Abo
  • Services:

Syntax - Neue Marke für Discount-Mainboards

Von Elitegroup gefertigte Boards für den untersten Preisbereich?

Unter dem Namen Syntax tritt in Deutschland eine neue Mainboard-Marke in Erscheinung, die mit niedrigen Preisen glänzen soll. Auf der deutschen Syntax-Website sind derzeit zwei Mainboards für AMD- und drei für Intel-Prozessoren gelistet.

Artikel veröffentlicht am ,

Interessierten Händlern verspricht die Syntax-Website, dass innerhalb von 14 Tagen reparierte Boards oder Ersatzboards zugesandt werden, andernfalls gebe es eine Gutschrift über die Retouren. Gleichzeitig wirbt man mit einer Defektrate von unter 3 Prozent, da die Fabrik verschiedene Mainboards seit 14 Jahren fertige und die Qualität entsprechend hoch sei. Syntax listet acht deutsche Distributoren für seine Boards.

Bei Syntax handelt es sich nicht um einen Hersteller, sondern lediglich um eine Handelsmarke, hinter welcher der Hersteller Elitegroup zu stecken scheint. Auf Nachfrage von Golem.de gab es zwar keine Bestätigung, aber auch kein Dementi dazu. Elitegroup wies darauf hin, dass man keinen Support für unter Handelsmarken vertriebene Produkte biete, zudem würden deren BIOS und Spezifikationen nicht unbedingt denen von Elitegroup-Retail-Boards entsprechen. Die offizielle deutsche Syntax-Website www.syntax-board.de wird von Hora Computer GmbH aus Mönchengladbach betrieben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 5,75€, For Honor 8,99€, Mad Max 4,25€)
  2. 19,49€
  3. 699€ (PCGH-Preisvergleich ab 755€)

Deniz Üstün 03. Feb 2005

Ich kann allen nur Raten sich vorab schriftlich bestätigen zu lassen das man einen...

roby-toby 17. Aug 2003

Auch ich kann nur gutes über das Syntax Board vermelden. Die Anschaffungkosten sind...

Skyliner 01. Jun 2003

Ich kann mich Persilmann nur anschließen. Habe mir das Syntax SV266a auch aus der Not...

Net4Success 30. Mai 2003

Abs sofort ist auch das neue Board von Syntax da: SV266M weiter Infos unter: http://www...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /