Abo
  • Services:

Forscher entwerfen Quantenmotor

Internationales Physiker-Team entwickelt neuartige Quanten-Wärmekraftmaschine

Eine neuartige Quantenwärmekraftmaschine (quantum heat engine, QHE) haben Wissenschaftler aus Deutschland, Indien, Pakistan und den USA jetzt in der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins Science vorgestellt. Der Kolben in dieser Maschine wird durch Photonendruck bewegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Strahlung ist dabei das Arbeitsmedium - analog zu Dampf - das durch einen Strahl heißer phasekohärenter Atome angeheizt wird - analog zu Kohle. Die Maschine wird von einem speziellen Quanten-Wärmebad betrieben und kann - im Unterschied zur klassischen Wärmekraftmaschine - Arbeit auch aus nur einem einzelnen thermischen Reservoir erzeugen. Der zweite Satz der Thermodynamik werde dabei nicht verletzt, so die Forscher.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Noch liegt der Quantenmotor allerdings außerhalb der technischen Möglichkeiten, doch er eröffnet neue Wege, Energie effizienter zu erzeugen und zu speichern.

Die Forscher haben sich dabei die Interferenz, also die Überlagerung von mindestens zwei Atom-Wellen, zu Nutze gemacht und eine Quantenmaschine entworfen. Ausgangspunkt dafür waren zwei Innovationen in der Quantenoptik, die Entwicklung des Mikromasers (Microwave/molecular ampflication by stimulated emission of radiation) sowie des Lasers ohne Inversion.

Im Kern besteht die Quantenmaschine aus einem Mikrolaser-Hohlraum, der durch zwei Spiegel gebildet wird. Ein Spiegel arbeitet als Resonator, der andere als Kolben, der vom Photonendruck getrieben wird. Dieser Aufbau ermögliche einen zyklischen Prozess zur Erzeugung von Arbeit. Betrieben wird die Maschine mit einem kohärenten Gas, das von einem Mikrowellen-Generator erzeugt wird und das mit einem chemischen Treibstoff vergleichbar ist, der die in chemischen Bindungen gespeicherte Energie nutzt, um ebenfalls einen Kolben zu bewegen.

Wird die Maschine mit normalen thermischen Atomen betrieben, sei ihre Effizienz durch das Carnot-Limit begrenzt. Das ändere sich, wenn man heiße Atome einsetzt, die zum Beispiel durch einen Mikrowellen-Generator in eine kohärente Mischung zwischen zwei Zuständen versetzt wurden. Bei einem solchen Ensemble von phasenkohärenten Atomen handelt es sich um einen neuen Materiezustand, den man abgekürzt "Phaseonium" nennt.

Dies habe überraschende Eigenschaften, so die Forscher. So könne man darin die Ausbreitungsgeschwindigkeiten des Lichts auf wenige Zentimeter pro Sekunde reduzieren und den Lichtstrahl praktisch zum Stillstand bringen. Ein kohärentes Medium könne aber auch Ausgangspunkt sein für neuartige Phänomene, wie Laser ohne Inversion oder elektromagnetisch induzierte Transparenz.

In ihrer aktuellen Science-Veröffentlichung betonen die Wissenschaftler: "Mit Phaseonium als Brennstoff erhalten wir eine Art 'Sortier-Aktion', bei der heiße Atome Photonen wie immer emittieren, während kalte Atome weniger als sonst absorbieren. Wir sagen damit nicht, wir hätten ein 'perpetuum mobile der zweiten Art', doch wir behaupten in der Lage zu sein, Arbeit aus einem einzigen Wärmebad zu gewinnen. Dennoch braucht man Energie von einer externen Mikrowellen-Quelle, um die Kohärenz vorzubereiten."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Uwe 05. Nov 2003

Vielen Dank! Das ist echt spannend und einiges ist mir damit auch verständlich geworden.

quarköl 19. Feb 2003

LAAAAAAAAAAngweilig!!

NORRITT 18. Feb 2003

ja, im grunde meinte ich das ja auch genau so ;-)

Christoph Moder 18. Feb 2003

Nein. Erstens: es gibt den sogenannten Welle-Teilchen-Dualismus, d.h. Licht (und...

NORRITT 17. Feb 2003

"Die Forscher haben sich dabei die Interferenz, also die Überlagerung von mindestens zwei...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /