Abo
  • Services:
Anzeige

Volks-PC Nummer 3 kommt mit Athlon XP 2600+ und WLAN

... aber leider immer noch mit GeForce4-MX-Grafikkarte

Noch im Februar 2003 will der Lebensmittel-Discounter Plus den dritten Volks-PC zum Preis von 999,- Euro in seinen bundesweit 2.700 Filialen verkaufen. Der Volks-PC Nr. III verfügt nicht mehr wie sein Vorgänger über einen Athlon-XP-2400+-, sondern über einen schnelleren Athlon-XP-2600+-Prozessor; auch ein paar andere Komponenten wurden verändert.

Anzeige

Neuer Plus-PC: Volks-PC III
Neuer Plus-PC: Volks-PC III
Bei dem Athlon-XP-2600+ handelt es sich um ein neueres Modell mit Thoroughbred-B-Kern, 2,083 GHz Taktrate und 166-MHz-Systembus (333 MHz DDR). Wie beim Vorgänger finden sich 256 MByte (2 x 128 MByte) DDR333-SDRAM von Samsung auf einem Nforce2-Mainboard von ASUS, das auf die Bedürfnisse von 4MBO angepasst wurde. Der Prozessorlüfter soll wieder von EKL stammen und eher zur leisen Sorte zählen. Insgesamt soll das System einen verhaltenen Lärmpegel von 2,6 Sone erreichen. Auf weitere Dämmung hat man verzichtet. Das 300-Watt-Netzteil (mit aktivem PFC) des Rechners stammt von Seasonic. Das Öffnen und Schließen des Gehäuses sowie das Einbauen von Erweiterungskarten ist erneut ohne Schrauben möglich.

Als Festplatte sollen hauptsächlich 120-Gigabyte-Festplatten (ATA 100, 5.400 U/Min.) von Seagate verbaut worden sein; im Vorgänger fand sich eine 80-GByte-Festplatte mit 7.200 U/Min. Der Volks-PC III besitzt ein DVD-ROM-Laufwerk von Artec, das DVDs mit max. 16facher und CDs mit maximal 48facher Geschwindigkeit lesen soll. Der verbaute 48fach-CD-RW-Brenner ebenfalls von Artec soll CD-R-Medien mit bis zu 48facher und CD-RW mit bis zu 16facher Geschwindigkeit beschreiben, während CDs mit bis zu 50facher Geschwindigkeit ausgelesen werden. Auch ein 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk bietet der Volks-PC III.

Eine von ASUS für 4MBO gefertigte, nicht mehr ganz zeitgemäße GeForce4-MX440-Grafikkarte mit AGP-8X-Unterstützung und 128 MByte Speicher, Video/TV-Ausgang und zwei analogen Ausgängen (VGA) sorgt für die Grafikausgabe auch auf zwei Displays gleichzeitig. Ihre Leistung dürfte den meisten Interessenten auch zum Spielen ausreichen, doch fragt man sich, warum anstelle des schnelleren Prozessors nicht eine bessere Grafikkarte gewählt wurde - die Preisdifferenz zwischen 2400+ und 2600+ beträgt derzeit im Handel 100,- Euro, damit wäre einiges möglich gewesen. Mit dem Ergebnis hätte man einen merklich größeren Leistungsschub erzielt und auch Spielefans angesprochen, die nicht das Geld für ein absolutes Topsystem zur Verfügung haben.

Volks-PC Nummer 3 kommt mit Athlon XP 2600+ und WLAN 

eye home zur Startseite
3-d hardcore... 22. Feb 2003

so, 1.: an alle "checker" die meinen die neuen athlons (64 bit) laufen noch auf euren...

framesfuerlau 19. Feb 2003

die radeon 9500pro ist schon für unter 200€ zu haben, da muss man wohl nicht Bill Gates...

subby 19. Feb 2003

aber stimmt, staubsaugen kann man mit der FX auch ganz gut *g* man macht einfach den...

subby 19. Feb 2003

ne, mit jennifer lopez verheiratet ;-)))

me 19. Feb 2003

ne GForce FX????? bist du Staubsauger Verteter??



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARRK ENGINEERING, München
  2. MRU GmbH, Neckarsulm-Obereisesheim
  3. über Personalwerk Sourcing GmbH, Bad Nauheim
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Dark Knight Trilogy Blu-ray 11,97€, Interstellar Blu-ray 6,97€, Inception Blu-ray 5...
  2. 299,00€
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  2. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  3. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  4. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  5. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  6. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  7. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  8. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  9. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  10. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Keine Roboter

    DAUVersteher | 17:00

  2. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    rafterman | 17:00

  3. Re: Bei 30 000 Angestellten hat nur eine Frau...

    chewbacca0815 | 16:59

  4. Re: Spektakulär...

    Kakiss | 16:56

  5. Re: Yubico ersetzt betroffene Geräte

    Morphy | 16:55


  1. 17:02

  2. 16:35

  3. 15:53

  4. 15:00

  5. 14:31

  6. 14:16

  7. 14:00

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel