Abo
  • IT-Karriere:

Volks-PC Nummer 3 kommt mit Athlon XP 2600+ und WLAN

... aber leider immer noch mit GeForce4-MX-Grafikkarte

Noch im Februar 2003 will der Lebensmittel-Discounter Plus den dritten Volks-PC zum Preis von 999,- Euro in seinen bundesweit 2.700 Filialen verkaufen. Der Volks-PC Nr. III verfügt nicht mehr wie sein Vorgänger über einen Athlon-XP-2400+-, sondern über einen schnelleren Athlon-XP-2600+-Prozessor; auch ein paar andere Komponenten wurden verändert.

Artikel veröffentlicht am ,

Neuer Plus-PC: Volks-PC III
Neuer Plus-PC: Volks-PC III
Bei dem Athlon-XP-2600+ handelt es sich um ein neueres Modell mit Thoroughbred-B-Kern, 2,083 GHz Taktrate und 166-MHz-Systembus (333 MHz DDR). Wie beim Vorgänger finden sich 256 MByte (2 x 128 MByte) DDR333-SDRAM von Samsung auf einem Nforce2-Mainboard von ASUS, das auf die Bedürfnisse von 4MBO angepasst wurde. Der Prozessorlüfter soll wieder von EKL stammen und eher zur leisen Sorte zählen. Insgesamt soll das System einen verhaltenen Lärmpegel von 2,6 Sone erreichen. Auf weitere Dämmung hat man verzichtet. Das 300-Watt-Netzteil (mit aktivem PFC) des Rechners stammt von Seasonic. Das Öffnen und Schließen des Gehäuses sowie das Einbauen von Erweiterungskarten ist erneut ohne Schrauben möglich.

Inhalt:
  1. Volks-PC Nummer 3 kommt mit Athlon XP 2600+ und WLAN
  2. Volks-PC Nummer 3 kommt mit Athlon XP 2600+ und WLAN

Als Festplatte sollen hauptsächlich 120-Gigabyte-Festplatten (ATA 100, 5.400 U/Min.) von Seagate verbaut worden sein; im Vorgänger fand sich eine 80-GByte-Festplatte mit 7.200 U/Min. Der Volks-PC III besitzt ein DVD-ROM-Laufwerk von Artec, das DVDs mit max. 16facher und CDs mit maximal 48facher Geschwindigkeit lesen soll. Der verbaute 48fach-CD-RW-Brenner ebenfalls von Artec soll CD-R-Medien mit bis zu 48facher und CD-RW mit bis zu 16facher Geschwindigkeit beschreiben, während CDs mit bis zu 50facher Geschwindigkeit ausgelesen werden. Auch ein 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk bietet der Volks-PC III.

Eine von ASUS für 4MBO gefertigte, nicht mehr ganz zeitgemäße GeForce4-MX440-Grafikkarte mit AGP-8X-Unterstützung und 128 MByte Speicher, Video/TV-Ausgang und zwei analogen Ausgängen (VGA) sorgt für die Grafikausgabe auch auf zwei Displays gleichzeitig. Ihre Leistung dürfte den meisten Interessenten auch zum Spielen ausreichen, doch fragt man sich, warum anstelle des schnelleren Prozessors nicht eine bessere Grafikkarte gewählt wurde - die Preisdifferenz zwischen 2400+ und 2600+ beträgt derzeit im Handel 100,- Euro, damit wäre einiges möglich gewesen. Mit dem Ergebnis hätte man einen merklich größeren Leistungsschub erzielt und auch Spielefans angesprochen, die nicht das Geld für ein absolutes Topsystem zur Verfügung haben.

Volks-PC Nummer 3 kommt mit Athlon XP 2600+ und WLAN 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

3-d hardcore... 22. Feb 2003

so, 1.: an alle "checker" die meinen die neuen athlons (64 bit) laufen noch auf euren...

framesfuerlau 19. Feb 2003

die radeon 9500pro ist schon für unter 200€ zu haben, da muss man wohl nicht Bill Gates...

subby 19. Feb 2003

aber stimmt, staubsaugen kann man mit der FX auch ganz gut *g* man macht einfach den...

subby 19. Feb 2003

ne, mit jennifer lopez verheiratet ;-)))

me 19. Feb 2003

ne GForce FX????? bist du Staubsauger Verteter??


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

      •  /