Abo
  • Services:

Volks-PC Nummer 3 kommt mit Athlon XP 2600+ und WLAN

An Schnittstellen werden 4 x USB 2.0 (2x auf der Vorderseite), 2 x Firewire400 (1x auf der Vorderseite), 1 x 10/100-Mbps-Ethernet und die üblichen Schnittstellen (parallel, seriell) geboten. Neben der erwähnten Ethernet-Schnittstelle, gibt es auch wieder ein internes 56-K-Modem (PCI-Steckkarte "SMART Link Modem PCI") und eine 22-MBit-WLAN-Netzwerkkarte (IEEE802.11b+) mit externer Antenne. Neu ist, dass der 6-Kanal-Sound nicht mehr nur mit S/PDIF Out, sondern auch mit analogem 6-Kanal-Sound und nicht nur mit analogem Stereoausgang aufwartet. An der Front-Blende des Rechners findet sich ein MBO-Memory-Card-Reader, der Compact Flash, SD-Card, MMC, Memory Stick und neuerdings auch Smart-Media-Cards verarbeiten kann.

Stellenmarkt
  1. ENSO Energie Sachsen Ost AG, Dresden
  2. EWE Aktiengesellschaft, Cappeln

Mitgeliefert werden eine kabellose Tastatur und eine 3-Tasten-Wheel-Mouse von einem anderen Hersteller als beim Volks-PC Nr. 2. In Verbindung mit der WLAN-Karte soll es nun nicht mehr zu Störungen kommen. Ein TAE-Adapterkabel für das interne Modem wird ebenfalls mitgeliefert. Ein Monitor muss separat erworben werden, dürfte aber von Plus wie üblich zeitgleich als Zubehör angeboten werden.

Vorinstalliert sind unter anderem das Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition (Recovery-CD-Version) mit bereits eingespieltem Service Pack 1, die Office-Software Microsoft Works Suite 2003 (u.a. Textverarbeitung und Tabellenkalkulation), die CD-Brenner-Software Nero Express (Nero Burning ROM mit einfacherer Bedienoberfläche), Power-DVD-Software zum Abspielen von DVDs, CyberLink Power Director SE zum Bearbeiten von Digitalvideos und Norton-Antivirus 2003.

Ab 17. Februar 2003 soll die Online-Bestellung des von 4MBO hergestellten 999-Euro-Systems möglich sein, das ab 24. Februar 2003 ausgeliefert und zum gleichen Datum bundesweit in den rund 2700 Filialen des Lebensmittel-Discounters Plus in beschränkter Stückzahl zu haben sein soll. PC-unerfahrenen Kunden bietet man für 129,- Euro einen Vor-Ort-Installations und -Einweisungsdienst. Beworben wird das System wie bei den Vorgängern gemeinsam durch Plus, 4MBO und Bild.T-Online.de.

 Volks-PC Nummer 3 kommt mit Athlon XP 2600+ und WLAN
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

3-d hardcore... 22. Feb 2003

so, 1.: an alle "checker" die meinen die neuen athlons (64 bit) laufen noch auf euren...

framesfuerlau 19. Feb 2003

die radeon 9500pro ist schon für unter 200€ zu haben, da muss man wohl nicht Bill Gates...

subby 19. Feb 2003

aber stimmt, staubsaugen kann man mit der FX auch ganz gut *g* man macht einfach den...

subby 19. Feb 2003

ne, mit jennifer lopez verheiratet ;-)))

me 19. Feb 2003

ne GForce FX????? bist du Staubsauger Verteter??


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /