Abo
  • Services:

Volks-PC Nummer 3 kommt mit Athlon XP 2600+ und WLAN

An Schnittstellen werden 4 x USB 2.0 (2x auf der Vorderseite), 2 x Firewire400 (1x auf der Vorderseite), 1 x 10/100-Mbps-Ethernet und die üblichen Schnittstellen (parallel, seriell) geboten. Neben der erwähnten Ethernet-Schnittstelle, gibt es auch wieder ein internes 56-K-Modem (PCI-Steckkarte "SMART Link Modem PCI") und eine 22-MBit-WLAN-Netzwerkkarte (IEEE802.11b+) mit externer Antenne. Neu ist, dass der 6-Kanal-Sound nicht mehr nur mit S/PDIF Out, sondern auch mit analogem 6-Kanal-Sound und nicht nur mit analogem Stereoausgang aufwartet. An der Front-Blende des Rechners findet sich ein MBO-Memory-Card-Reader, der Compact Flash, SD-Card, MMC, Memory Stick und neuerdings auch Smart-Media-Cards verarbeiten kann.

Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Mitgeliefert werden eine kabellose Tastatur und eine 3-Tasten-Wheel-Mouse von einem anderen Hersteller als beim Volks-PC Nr. 2. In Verbindung mit der WLAN-Karte soll es nun nicht mehr zu Störungen kommen. Ein TAE-Adapterkabel für das interne Modem wird ebenfalls mitgeliefert. Ein Monitor muss separat erworben werden, dürfte aber von Plus wie üblich zeitgleich als Zubehör angeboten werden.

Vorinstalliert sind unter anderem das Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition (Recovery-CD-Version) mit bereits eingespieltem Service Pack 1, die Office-Software Microsoft Works Suite 2003 (u.a. Textverarbeitung und Tabellenkalkulation), die CD-Brenner-Software Nero Express (Nero Burning ROM mit einfacherer Bedienoberfläche), Power-DVD-Software zum Abspielen von DVDs, CyberLink Power Director SE zum Bearbeiten von Digitalvideos und Norton-Antivirus 2003.

Ab 17. Februar 2003 soll die Online-Bestellung des von 4MBO hergestellten 999-Euro-Systems möglich sein, das ab 24. Februar 2003 ausgeliefert und zum gleichen Datum bundesweit in den rund 2700 Filialen des Lebensmittel-Discounters Plus in beschränkter Stückzahl zu haben sein soll. PC-unerfahrenen Kunden bietet man für 129,- Euro einen Vor-Ort-Installations und -Einweisungsdienst. Beworben wird das System wie bei den Vorgängern gemeinsam durch Plus, 4MBO und Bild.T-Online.de.

 Volks-PC Nummer 3 kommt mit Athlon XP 2600+ und WLAN
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

3-d hardcore... 22. Feb 2003

so, 1.: an alle "checker" die meinen die neuen athlons (64 bit) laufen noch auf euren...

framesfuerlau 19. Feb 2003

die radeon 9500pro ist schon für unter 200€ zu haben, da muss man wohl nicht Bill Gates...

subby 19. Feb 2003

aber stimmt, staubsaugen kann man mit der FX auch ganz gut *g* man macht einfach den...

subby 19. Feb 2003

ne, mit jennifer lopez verheiratet ;-)))

me 19. Feb 2003

ne GForce FX????? bist du Staubsauger Verteter??


Folgen Sie uns
       


Fret Zealot - Test

Mit einem ungewöhnlichen, aber naheliegenden Ansatz will Fret Zealot Käufern das Gitarrespielen beibringen. Bunte LEDs auf dem Griffbrett der Gitarre sollen das Lernen vereinfachen. Wir haben ausprobiert, ob das klappt oder nur als Deko taugt.

Fret Zealot - Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

    •  /