Abo
  • Services:
Anzeige

Ipswitch: Interner Messaging Server mit Verschlüsselung

Lizenz für unbegrenzte Anwenderzahl kostet rund 695 Euro

Mir seiner neuen Client-Server-Lösung für Instant Messaging will Ipswitch vor allem Unternehmen ansprechen. Dazu bietet der Ipswitch Instant Messenger (IIM) Sicherheistfunktionen wie eine 168-Bit-end-to-end-3DES-Verschlüsselung, ein detailliertes Kommunikations-Protokoll, die Möglichkeit zur Einschränkung von IP-Adressen sowie die Überprüfung der User-Identität.

Anzeige

Im Gegensatz zu gehosteten Instant-Messaging-Lösungen ist es beim IIM nicht nötig, dass Unternehmen Daten durch ihre Firewall lassen. Mit einem eigenen Messaging-Server hinter der Firewall des Unternehmens soll sich die Sorge um die Zuverlässigkeit von allgemein zugänglichen Instant Messaging Services erübrigen.

Organisationen und Unternehmen mit verschiedenen Niederlassungen oder mehreren Servern profitieren von einer verteilten Architektur, indem sie Server dort einsetzen, wo Zugriff und Verwaltung am einfachsten sind. Zusätzlich zum sicheren Instant Messaging zwischen den Servern können Administratoren Zugang zu gemeinsamen Kontaktelisten ermöglichen und Server durch beschränkten Zugriff mittels IP-Adressen sichern.

Darüber hinaus bietet der im Windows Look-and-Feel gehaltene IIM Funktionen wie persönliche Kontaktelisten, Status Messages, POP3 E-Mail-Check, Emoticons, Privacy Controls und Unterstützung von Rich-Text-Nachrichten. Aber auch zentral verwaltete Kontaktelisten, Gruppen-Nachrichten, permanenter Zugriff auf das History-File, Offline-Nachrichtenspeicherung auf dem Server, persönliche Userprofile und Offline-Statusbenachrichtigung bietet die Software. Außerdem können Datei-Anhänge direkt über das Chat-Fenster verschickt werden.

Ipswitch Instant Messenger soll vor allem für Administratoren einfach zu installieren und zu verwalten sein. Eine zentral verwaltete Adressenliste, hierarchisch geordnete Kontakte, Anzeige von wichtigen Systemstatistiken, verschiedene Optionen für User-Datenbanken, einschließlich interner NT/2000-Datenbank oder einer IMail-Server-Datenbank sowie konfigurierbare Nachrichten-Archivierung sollen die Verwaltung erleichtern.

Der Ipswitch Instant Messenger kostet für eine unbegrenzte Anwenderzahl rund 695 Euro zzgl. MwSt. Bei Kauf bis zum 4. April 2003 gibt es zudem das Service Agreement für ein Jahr in Höhe von rund 195 Euro kostenlos dazu.


eye home zur Startseite
Heisekeit 18. Feb 2003

wer braucht sowas wenn es Linux gibt was kostenlos ist und plattformuebergreifend...

flying horse 14. Feb 2003

wer braucht sowas wenn es Jabber gibt was kostenlos ist und plattformuebergreifend...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  2. SIGMETA Informationsverarbeitung und Technik GmbH, München
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. Amprion GmbH, Dortmund


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       

  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Danke, alte Arbeitswelt!

    RoyDigerhund | 00:40

  2. Re: Und wenn selbst die hippste App nicht mehr hilft,

    RoyDigerhund | 00:38

  3. Re: Der konkrete Verstoß

    HiddenX | 00:37

  4. Re: Die Matratze machts!

    RoyDigerhund | 00:36

  5. Re: naming der sockel

    Seroy | 00:33


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel