Abo
  • Services:

Nvidias Umsätze und Gewinne gehen zurück

Microsoft zahlt zusätzlich 40,4 Millionen US-Dollar für Xbox-Chips

Nvidia hat im vierten Quartal seines Geschäftjahres 2003, das am 26. Januar zu Ende ging, einen Umsatz von 469,0 Millionen US-Dollar erzielt, deutlich weniger als im Vorjahr, als man noch 503,7 Millionen US-Dollar umsetzen konnte. Der Nettogewinn lag im vierten Quartal bei 50,9 Millionen US-Dollar, fast ein Drittel unter den 76,0 Millionen US-Dollar im vierten Quartal des Vorjahres.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Einigung, die Nvidia am 6. Februar mit Microsoft im Streit um die Xbox-GPU- und MCP-Chips erzielen konnte, fließen Nvidia 40,4 Millionen US-Dollar an zusätzlichen Umsätzen zu, wovon 4,8 Millionen auf Verkäufe im vierten Quartal entfallen. Die restlichen 35,6 Millionen US-Dollar beziehen sich auf frühere Umsätze.

Im Gesamtjahr hat Nvidia 1,91 Milliarden US-Dollar umgesetzt, ein Plus von 39 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Nettogewinn liegt bei 90,8 Millionen US-Dollar, verglichen mit 176,9 Millionen Euro im Vorjahr.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ni No Kuni 2 29,99€, Dark Souls 3 25,49€)
  2. 199,00€
  3. Code 100SGS3
  4. (u. a. Sicario, Bodyguard, Inception)

Zapp 14. Feb 2003

Oder wenn schon mit 3dfx verglichen wird: Wenn die Spitze erreicht ist schläft die...

CAMP 14. Feb 2003

Das zeigt auf jeden fall dass das geschäft mit grafikhardware ein ganz 'heisses' ist. Der...

Andre 14. Feb 2003

Na ob allerdings Nvidia auch im nächsten jahr noch ein guter Anlage-Tip ist wage ich dank...


Folgen Sie uns
       


LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das G8 Thinq vorgestellt. Das Smartphone kann mit Luftgesten gesteuert werden. Wir haben viele Muster in die Luft gemalt, aber nicht immer werden die Gesten korrekt erkannt.

LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

    •  /