Abo
  • Services:

Nvidias Umsätze und Gewinne gehen zurück

Microsoft zahlt zusätzlich 40,4 Millionen US-Dollar für Xbox-Chips

Nvidia hat im vierten Quartal seines Geschäftjahres 2003, das am 26. Januar zu Ende ging, einen Umsatz von 469,0 Millionen US-Dollar erzielt, deutlich weniger als im Vorjahr, als man noch 503,7 Millionen US-Dollar umsetzen konnte. Der Nettogewinn lag im vierten Quartal bei 50,9 Millionen US-Dollar, fast ein Drittel unter den 76,0 Millionen US-Dollar im vierten Quartal des Vorjahres.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Einigung, die Nvidia am 6. Februar mit Microsoft im Streit um die Xbox-GPU- und MCP-Chips erzielen konnte, fließen Nvidia 40,4 Millionen US-Dollar an zusätzlichen Umsätzen zu, wovon 4,8 Millionen auf Verkäufe im vierten Quartal entfallen. Die restlichen 35,6 Millionen US-Dollar beziehen sich auf frühere Umsätze.

Im Gesamtjahr hat Nvidia 1,91 Milliarden US-Dollar umgesetzt, ein Plus von 39 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Nettogewinn liegt bei 90,8 Millionen US-Dollar, verglichen mit 176,9 Millionen Euro im Vorjahr.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 33,99€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)

Zapp 14. Feb 2003

Oder wenn schon mit 3dfx verglichen wird: Wenn die Spitze erreicht ist schläft die...

CAMP 14. Feb 2003

Das zeigt auf jeden fall dass das geschäft mit grafikhardware ein ganz 'heisses' ist. Der...

Andre 14. Feb 2003

Na ob allerdings Nvidia auch im nächsten jahr noch ein guter Anlage-Tip ist wage ich dank...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /