Neue Sony-VAIO-PCs mit GeForce4 Ti und DVD-Brenner

VAIO PCV-RZ102 auch mit TV-Tuner und Giga Pocket Software ausgestattet

Sony hat drei neue Desktop-PCs angekündigt, die alle mit GeForce4-Ti-Grafikkarten und teils auch mit Sonys eigenen Multiformat-DVD-Brennern (DVD+R/RW, DVD-R/RW, CD-R/RW) ausgestattet sind. Das Top-Modell VAIO PCV-RZ102 verfügt über beides und soll zudem dank integriertem TV-Tuner und Sonys eigener Giga-Pocket-Software als netzwerkfähiger Digitalvideorekorder und Videoschnittsystem genutzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der PCV-RZ102 kommt im Gehäuse mit "Server-Optik" sowie beigepackter Tastatur, Maus, Fernbedienung und Stereo-Boxen daher. In seinem Inneren stecken ein 2,8-GHz-Pentium-4-Prozessor von Intel, 256 MByte DDR-SDRAM, eine 120-GB-Festplatte (7.200 U/min) sowie eine GeForce4-Ti4600-Grafikkarte mit 128 MByte DDR-SDRAM und TV-Ausgang. Darüber hinaus verfügt der Desktop-PC über einen 10/100-Mbit-Ethernet-Anschluss, zwei i.LINK-Schnittstellen (Firewire400 ohne Stromversorgung), einen Memory-Stick-Steckplatz und sechs USB-2.0-Ports (etwa 40-mal schneller als USB 1.1).

VAIO PCV-RZ102
VAIO PCV-RZ102
Stellenmarkt
  1. Medizinische Fachkraft als Supportmitarbeiter (m/w/d) Krankenhaussoftware
    MEIERHOFER AG, München, Berlin
  2. Fachinformatiker / Fachinformatikerin (m/w/d) für Systemintegration im Bereich Netzwerk an Schulen
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten
Detailsuche

Dank TV-Tuner - einer PCI-Steckkarte - und Giga-Pocket-Software soll es ein Leichtes sein, Filme bzw. Fernsehsendungen auf die Festplatte aufzunehmen, mit Sonys Videoeditier-Software MovieShaker oder anderen VAIO-Anwendungen nachzubearbeiten und anschließend mittels Sonys "Click to DVD"-Software auf DVD zu archivieren. Die Steuerung der Software soll dank der beigepackten Infrarot-Fernbedienung auch vom Sofa aus möglich sein. Giga-Pocket macht den PCV-RZ102 zudem zum Heim-Server, der das Live-Fernsehprogramm oder aufgezeichnete Videos per Netzwerk von anderen Clients abrufbar macht. Als Betriebssystem kommt Microsoft XP Home Edition zum Einsatz; ansonsten ist die übliche Sony-Software für Digitalfoto- und Video-Archivierung bzw. -Bearbeitung beigelegt.

Der PCV-RZ102 soll ab Februar 2003 für 1.900,- Euro im Handel erhältlich sein.

PCV-RX513 mit Boxen
PCV-RX513 mit Boxen
Ohne TV-Tuner, aber ebenfalls mit Multiformat-DVD-Brenner ist der VAIO PCV-RX515 der neuen RX500-Serie ausgestattet. Im Gegensatz zum Pentium-4-basierten PCV-RZ102 kommt beim PCV-RX515 ein Athlon-XP-2600+-Prozessor von AMD zum Einsatz - vermutlich einer mit dem "alten" Thoroughbred-Kern und 2,133 GHz Taktfrequenz. Die weitere Ausstattung: 256 MByte DDR-SDRAM, eine 80-GB-Festplatte (7.200 U/min), eine GeForce4-Ti4200-Grafikkarte mit 64 MByte DDR-SDRAM und TV-Ausgang, zwei i.LINK-Schnittstellen, ein Memory-Stick-Steckplatz sowie vier USB-2.0-Ports. Mitgeliefert werden zudem Stereo-Boxen, Tastatur und Maus. Als Software vorinstalliert sind Windows XP Home Edition sowie das bereits erwähnte "Click to DVD", Sonys übliche Software-Multimedia-Beigaben und Suns Office-Anwendung StarOffice.

Wem das Einsteigermodell PCV-RX513 reicht, der erhält anstellte des Multiformat-DVD-Brenners einen CD-Brenner und anstelle der 80-GB-Festplatte eine mit 60 GB (ebenfalls 7.200 U/min). Die restliche Hard- und Software-Ausstattung ist identisch.

Der VAIO PCV-RX515 soll ab Februar 2003 für 1.400,- Euro und das kleinere Modell VAIO PCV-RX513 für 1.000,- Euro im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung
    Elektroauto
    Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

    Tesla hat im 2. Quartal 2021 sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

Andreas Zehetbauer 18. Jun 2005

Korrektur: Mein Pseudonym ist HerrAbisZ und die erste Internetseite ist hier zu finden...

Andreas Zehetbauer 18. Jun 2005

Nachtrag: Ich habe mich dann auch noch nachher an den Händler gewandt und wollte mein...

Andreas Zehetbauer 17. Feb 2005

Hi unbekannt! Danke für deinen Kommentar. Vielleicht hab ich mich nicht ganz...

Andreas Zehetbauer 17. Feb 2005

Hoppla, da ist mir ein Fehler, mit wesentlichen Auswirkungen passiert.Ich schrieb: Mitte...

unbekannt 16. Feb 2005

Wenn man nicht mit nem PC umgehen kann wird es nirgends besser... Schon mal was von...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /