• IT-Karriere:
  • Services:

Siemens zeigt Handy SL55 auf der CeBIT

Über technische Spezifikationen liegen nur Gerüchte vor

Wie Siemens in einer aktuellen Pressemitteilung verrät, will das Unternehmen ein neues Handy mit der Bezeichnung SL55 auf der CeBIT 2003 in Hannover vorstellen. Weitere Details zu dem Gerät oder ein Termin für die Markteinführung wurden nicht genannt. Allerdings überschlagen sich im Internet Gerüchte über die technischen Einzelheiten zu dem Gerät.

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens SL55
Siemens SL55
Lediglich ein Bild hat Siemens zum SL55 bereits veröffentlicht. Demnach scheint man sich beim SL55 für einen ähnlichen Schiebemechanismus zum Öffnen des Geräts wie beim Nokia 7650 entschieden zu haben. Zudem deutet der Screenshot vom Display darauf hin, dass im SL55 das Symbian-Betriebssystem zum Einsatz kommt.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Swagelok München B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH München, Garching

Weitere technische Daten findet man derzeit in einer im Internet kursierenden Bedienungsanleitung im PDF-Format zum SL55. So soll das SL55 mit Tri-Band-Technik in den GSM-Netzen 900, 1.800 und 1.900 MHz arbeiten und den schnellen Datendienst GPRS unterstützen. Das im Handy integrierte Adressbuch fasst bis zu 500 Einträge, die gewöhnliche Adressdaten, Web-Adresse, E-Mail-Adressen und Geburtsdaten aufnehmen. Zu den weiteren Organizerfunktionen gehört ein Terminplaner, eine Aufgabenverwaltung und ein Notizbereich. Bis zu 20 Kontakte aus dem Adressbuch lassen sich per Sprachwahl anrufen.

Über das SL55 soll der Versand und Empfang von EMS und MMS möglich sein, um neben Text auch Bilder und Musikdaten zu übermitteln. Als Zubehör lässt sich eine Digitalkamera an das SL55 anstecken, um so für den MMS-Versand Bilder schießen zu können. Über einen integrierten E-Mail-Client greift man unterwegs auch auf seine E-Mails zu. Ob dies nur per POP3 oder auch über IMAP möglich sein wird, ist derzeit nicht bekannt. Zu den weiteren Funktionen des SL55 zählen ein WAP-Browser, eine Java-Engine und eine Diktierfunktion.

Eingehende Anrufe signalisiert das 79 Gramm wiegende und 8,2 x 4,5 x 2,2 cm kleine Handy dezent per Vibration oder über Klingeltöne, die vermutlich polyphon sind. Beim Telefonieren bietet eine Freisprechfunktion die Möglichkeit, das Gerät auch aus der Hand zu legen. Besonders für Unternehmenskunden dürfte die Funktion der Fernsynchronisation eine Bereicherung darstellen. Damit tauscht man Termine, Adressen oder Aufgaben über SyncML mit einem Windows-PC aus, sofern dieser Termine mit Microsoft Outlook verwaltet. Der im Handbuch nicht spezifizierte Akku soll im Empfangsmodus rund acht Tage durchhalten und für 3,5 Stunden Dauergespräch ausreichen.

Siemens selbst nennt noch keinerlei technischen Daten zu dem Gerät, so dass die Angaben unter Vorbehalt gelten. Allerdings liefert eine professionell gestaltete Anleitung zum SL55 ein gutes Indiz für den Leistungsumfang des Geräts. Wann und zu welchem Preis SL55 in Deutschland erscheint, ist derzeit ebenfalls nicht bekannt. Auf der CeBIT in Hannover stellt Siemens das Gerät offiziell vor und wird dann wohl auch weitere technische Daten dazu nennen und vermutlich viele der hier genannten Angaben bestätigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)
  2. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)

Roach 06. Jan 2004

Hi, ich habe unter www.schab-shop.de das SL 55 für nur 349 € gefunden!!

I-MAN 25. Jun 2003

habe eine coole SL55 Infopage gefunden: http://www.siemens-s55.de

Marko 15. Apr 2003

Hallo, also soweit ich weiss und z.B. der Großhändler KomSa und Siemens sagen, wird das...

Berne 15. Mär 2003

Hi, hab die ganzen Bemerkungen mal überflogen, da ist ziemlich viel vages Zeug drinnen...

sieminator 11. Mär 2003

ich hoffe mal das das sl55 ein nachfolger des sl45 (sl45i) wird und sich nicht...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /