Abo
  • Services:

Blu-ray Disc - Wieder ein Stück näher an der Markteinführung

Lizenzbestimmungen für Hersteller von Laufwerken und Medien veröffentlicht

Die Entwickler der Blu-ray Disc haben die Lizenzbestimmungen für die Entwicklung, Fertigung und den Vertrieb entsprechender Medien, Laufwerke und Komponenten bekannt gegeben. Die wiederbeschreibbare optische Blu-ray Disc basiert auf einer Optik mit blauviolettem Laser und kann bis zu 27 GByte Daten auf einseitigen Single-Layer-Medien speichern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Lizenzierung der Blu-ray Disc soll ab 17. Februar 2003 starten. Berücksichtigt sind Logos, Spezifikationen und ein Kopierschutzsystem. Bei Letzterem verwalten Matsushita, Philips und Sony die Schlüssel. Ab wann Blu-ray-Disc-basierte Produkte im Handel erhältlich sein werden, wurde nicht angekündigt.

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart

In Japan hatte Sony bereits im September 2002 auf einer Messe einen Blu-ray-Digitalvideorekorder-Prototypen mit HDTV-Auflösung demonstriert. Fujifilm hatte im Oktober 2002 erfolgreich erste Blu-ray Dics gefertigt, die zwar noch nicht ganz die maximale Blu-ray-Kapazität hatten, dafür aber schon mit bis zu doppelter Schreibgeschwindigkeit (einfache entspricht 36 Mbps) beschrieben werden konnten.

Zu den Gründern der Blu-ray Disc zählen neun namhafte Unternehmen: Hitachi, LG Electronics, Matsushita Electric Industrial, Pioneer, Royal Philips Electronics, Samsung Electronics, Sharp, Sony und Thomson.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

SpirituosenVirt... 14. Feb 2003

Den Fall sehe ich nicht! Alles läßt sich knacken! Richtig derb wird's erst, wenn TCPA...

Angel 13. Feb 2003

doch, die bluray wird auch abwärtskompatibel sein, bzw. abspielgeräte werden combi-laser...

REX 13. Feb 2003

" und ein Kopierschutzsystem. Bei Letzterem verwalten Matsushita, Philips und Sony die...

French 13. Feb 2003

Tja weisst du denn, ob man die auch zweischichtig beschreiben kann ?? Bei der DVD geht...

Querulant 13. Feb 2003

Ist ja alles schön und gut, aber leider ist die "Blu-ray Disc" nicht abwertskompatibel...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /