Abo
  • Services:

Blu-ray Disc - Wieder ein Stück näher an der Markteinführung

Lizenzbestimmungen für Hersteller von Laufwerken und Medien veröffentlicht

Die Entwickler der Blu-ray Disc haben die Lizenzbestimmungen für die Entwicklung, Fertigung und den Vertrieb entsprechender Medien, Laufwerke und Komponenten bekannt gegeben. Die wiederbeschreibbare optische Blu-ray Disc basiert auf einer Optik mit blauviolettem Laser und kann bis zu 27 GByte Daten auf einseitigen Single-Layer-Medien speichern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Lizenzierung der Blu-ray Disc soll ab 17. Februar 2003 starten. Berücksichtigt sind Logos, Spezifikationen und ein Kopierschutzsystem. Bei Letzterem verwalten Matsushita, Philips und Sony die Schlüssel. Ab wann Blu-ray-Disc-basierte Produkte im Handel erhältlich sein werden, wurde nicht angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee
  2. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Gmunden (Österreich), Pfaffenhofen, Raum Ingolstadt

In Japan hatte Sony bereits im September 2002 auf einer Messe einen Blu-ray-Digitalvideorekorder-Prototypen mit HDTV-Auflösung demonstriert. Fujifilm hatte im Oktober 2002 erfolgreich erste Blu-ray Dics gefertigt, die zwar noch nicht ganz die maximale Blu-ray-Kapazität hatten, dafür aber schon mit bis zu doppelter Schreibgeschwindigkeit (einfache entspricht 36 Mbps) beschrieben werden konnten.

Zu den Gründern der Blu-ray Disc zählen neun namhafte Unternehmen: Hitachi, LG Electronics, Matsushita Electric Industrial, Pioneer, Royal Philips Electronics, Samsung Electronics, Sharp, Sony und Thomson.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (PCGH-Note 1,6 - Bestnote!)
  2. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  3. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)

SpirituosenVirt... 14. Feb 2003

Den Fall sehe ich nicht! Alles läßt sich knacken! Richtig derb wird's erst, wenn TCPA...

Angel 13. Feb 2003

doch, die bluray wird auch abwärtskompatibel sein, bzw. abspielgeräte werden combi-laser...

REX 13. Feb 2003

" und ein Kopierschutzsystem. Bei Letzterem verwalten Matsushita, Philips und Sony die...

French 13. Feb 2003

Tja weisst du denn, ob man die auch zweischichtig beschreiben kann ?? Bei der DVD geht...

Querulant 13. Feb 2003

Ist ja alles schön und gut, aber leider ist die "Blu-ray Disc" nicht abwertskompatibel...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /