Abo
  • Services:

Sony bringt PalmOS-PDA Clié NZ90 nach Deutschland

Als kleine Neuerung besitzt der NZ90 nun einen austauschbaren Lithium-Ionen-Akku, während die Stromzellen bislang meist fest integriert waren. Zu der Akkulaufzeit bleibt Sony weiterhin praxisnahe Angaben schuldig und nennt nur eine praxisferne Laufzeit von zehn Tagen bei durchschnittlicher Nutzung und deaktivierter Display-Beleuchtung.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Hamburg (Home-Office)
  2. über experteer GmbH, Karlsruhe

Als Weiteres überarbeitete Sony die USB-Dockingstation, die sich für einen bequemen Transport zusammenfalten und über passende Kabel mit einem TV oder Monitor verbinden lässt, um JPEG-Bilder darüber ohne PC anzuzeigen. Außerdem können Bilder über den USB-Anschluss auch auf einem Drucker ausgegeben werden - passende Kabel liefert Sony mit.

Wie üblich spendiert Sony dem Gerät eine umfangreiche Software-Ausstattung, wozu ein ATRAC3- und MP3-Player, ein Foto-Editor samt Foto-Album, ein Movie-Player und eine Applikation zur Sprachaufzeichnung gehören. Über eine Fernbedienungssoftware lassen sich über die IR-Schnittstelle Unterhaltungsgeräte wie TV, Video-Rekorder, DVD-Player und Ähnliches steuern. Als Neuerung legt Sony Anzeige-Programme von Picsel Technology bei, um Word-, Excel-, PDF- und PowerPoint-Dateien auf dem PDA betrachten zu können.

Der Clié NZ90 soll in Deutschland im März 2003 zu einem Preis von 850,- Euro auf den Markt kommen. Das Gerät wird auch auf der CeBIT 2003 in Hannover gezeigt. Zum Vergleich: In den USA soll das Gerät Mitte Februar 2003 zum Preis von 800,- US-Dollar erscheinen.

 Sony bringt PalmOS-PDA Clié NZ90 nach Deutschland
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 915€ + Versand

Jon 13. Feb 2003

As long as there is a cooperation with ericsson and they have a P800 then you may have to...

Sinbad 13. Feb 2003

leider sehen die Chancen dafür ganz schlecht aus :( Ende Januar 2003 wurde ein...

Christian Meisters 13. Feb 2003

das teil ist doch gar kein Handy.

Joe 13. Feb 2003

Naja, dafür muss du dann noch zusätzlich den PDA mitschleppen ;-) Treomässig zu...

Pierre Kerchner 13. Feb 2003

hoffentlich haben sie die 100m Variante wie beim IPAQ genommen pierre


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /