Abo
  • Services:
Anzeige

Transmeta setzt auf Wachstum - auch in Europa

Prozessorhersteller baut weltweites Vertriebsnetz aus

Transmeta hat sein weltweites Vertriebsnetz weiter ausgebaut. Mit Ansprechpartnern in Nord-Amerika, Japan, dem restlichen asiatischen Raum und Europa sowie entsprechenden lokalen Vertriebspartnern will der US-amerikanische Notebook- und Embedded-Prozessor-Hersteller in Zukunft sein Wachstum aggressiver vorantreiben können als es bisher der Fall war.

Anzeige

Neben Direktverkaufs-Teams in den verschiedenen Regionen soll das weltweite Vertriebsnetz durch Unternehmen mit Erfahrungen insbesondere für Mobil- und Embedded-Systeme verstärkt werden. "Ein kritischer Aspekt von Transmetas Wachstumsstrategie ist die Verbesserung der Penetration von Crusoe und künftigen Prozessor-Generationen in wichtigen geographischen Regionen und neuen Anwendungsgebieten", so Transmeta-Präsident und -CEO Dr. Matthew R. Perry. Der laut Perry steigende Bedarf an Transmeta-Prozessoren seitens Herstellern aus verschiedenen Marktbereichen soll durch die Expansion nun befriedigt werden können.

In Europa sind mittlerweile folgende Unternehmen Vertriebs-Partner für Transmeta-Produkte: ACTE (Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden, Polen, Russland und die Länder der ehemaligen Sowjetunion), ATREP und CATS Microel/Solutec (beide Frankreich und Schweiz), Consystem Srl (Italien und Griechenland), HY-LINE Computer Components (Deutschland, Österreich und Schweiz), Nijkerk Electronics (Belgien, Niederlande und Luxemburg) sowie Sabre Advanced Microelectronics (England). Auch in Israel hat Transmeta nun mit TeraByte einen Partner außerhalb Asiens, Amerikas und Europas gefunden.

Bei Bedarf will Transmeta sein Vertriebs-Team und die Zahl seiner Vertriebs-Partner, die neben Prozessoren auch passende Referenz-Designs für verschiedene Anforderungen anbieten werden, weiter ausbauen. Bisher hat Transmeta in Japan am meisten Erfolg verzeichnen können - nahezu alle Sub-Notebooks mit Transmeta-Prozessor kommen von dort.

Transmetas Ankündigung kommt kurz vor der Markteinführung von Intels als besonders stromsparend und leistungsstark beworbene Pentium-M-Plattform Centrino. Dieser soll zur CeBIT 2003 seine Markteinführung feiern und bedeutet für Transmetas als besonders stromsparend, aber (noch) nicht sonderlich leistungsfähig geltende Crusoe-Architektur gleichsam eine Gefahr, aber auch eine Chance. Immerhin dürfte der Medienrummel um Centrino doch gleichzeitig auch das Interesse an lange durchhaltenden, leichten Unternehmens-Notebooks weiter steigern, was eine Chance für Transmeta darstellen könnte.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  3. BWI GmbH, München
  4. Bosch Sicherheitssysteme Engineering GmbH, Grasbrunn bei München


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       

  1. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  2. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  3. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

  4. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  5. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  6. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  7. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  8. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück

  9. Investition verdoppelt

    Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos

  10. FTTC

    Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Whistleblowerin Chelsea Manning will in den US-Senat
  2. Geldautomaten Mehr Datenklau und trotzdem weniger Schaden durch Skimming
  3. Die Woche im Video Peng, peng, kawumm!

  1. Re: Tank

    Kakiss | 12:23

  2. Re: abbuchungen stornieren?

    Truster | 12:22

  3. Re: "erwarten stattdessen Gebühren für jede 5G...

    postb1 | 12:22

  4. Re: Project Treble?

    Kleba | 12:17

  5. Re: Schüsse zählen? Bald Munition kaufen? ;)

    intergeek | 12:17


  1. 12:02

  2. 11:16

  3. 10:59

  4. 10:49

  5. 10:34

  6. 10:00

  7. 07:44

  8. 07:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel