Abo
  • Services:

Consel aktualisiert Notebook-Kofferlösungen zur CeBIT

Notebook-Koffer mit Port-Replikator und zusätzlichen Akkus

Das deutsche Unternehmen Consel Kofferlösungen GmbH will zur CeBIT eine neue Kofferlösung anbieten, die zahlreiche Notebooks mit Zubehör, Schnittstellen und zusätzlichen Akkus ausstattet. Ein mobiles Büro bringt so alle erforderlichen Komponenten und hält auch länger ohne Stromzufuhr aus, was besonders für Außendienstmitarbeiter interessant ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Kofferlösungen von Consel versprechen längere Betriebszeiten und erhalten eine Bluetooth-Unterstützung, um so drahtlos bequem Daten austauschen zu können. Zum Lieferumfang der Kofferlösung gehört auch der Consel Port Replikator, der dem Anwender alle wichtigen Anschlüsse über ein USB-Kabel zur Verfügung stellt. Der Port-Replikator spendiert dem Notebook vier USB-Anschlüsse, einen COM-Port, zwei PS2- und einen LPT-Anschluss.

Consel-Kofferlösung
Consel-Kofferlösung
Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

"Damit erleichtern wir den Anschluss externer Hardware für den Nutzer erheblich und schonen die Schnittstellen am Notebook", so Consel-Geschäftsführer Karl-Hermann Harfst. Höhere Leistung bei geringerem Gewicht versprechen neue leistungsfähigere und leichtere Akkus, die das Gewicht des Gesamtsystems auf unter 7 kg drücken sollen.

Der Anbieter will die Kofferlösungen auf der CeBIT in Hannover präsentieren. Consel bietet komplette Systeme zusammen mit verschiedenen Notebooks als Komplettpaket an, verspricht aber auch Sonderanfertigungen bei besonderen Wünschen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

Konsument 12. Feb 2003

Sicher, Schnittstellen nutzen sich auch DERMASSEN ab!! Dieser Koffer ist nichts weiter...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /