Trillian-Patch behebt aktuelle Probleme (Update)

Verbindung zum AIM-Netzwerk kann ohne Patch zusammenbrechen

Kurz nach dem Auftreten einiger Schwierigkeiten bei Nutzung des Instant Messengers Trillian als AIM-Client, bieten die Entwickler bereits einen passenden Patch. Dieser Patch steht sowohl für die kostenlose als auch die kostenpflichtige Version von Trillian bereit und unterstützt nun auch ICQ2Go.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit dem 11. Februar 2003 kam es vor, dass in Trillian eine Verbindung zum AIM-Netzwerk zusammenbrach und somit die Kommunikation zu anderen AIM-Teilnehmern erschwerte. Ein passender Patch soll dieses Problem nun bereinigen. Außerdem unterstützt Trillian mit diesem Patch nun auch die Funktion ICQ2Go und behebt Schwierigkeiten im Zusammenspiel mit AOL 8.0.

Stellenmarkt
  1. Administrator Security-Operations (m/w/d)
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  2. Java-Entwickler*in
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
Detailsuche

Der Hersteller Cerulean Studios bietet passende Patches für Trillian 0.74 sowie für Trillian Pro 1.0 zum Download an.

Nachtrag vom 13. Februar 2003, 10:50 Uhr:
Deutsche Patches für Trillian stehent ab sofort kostenlos auf www.trillian-board.de zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

cmi 13. Feb 2003

dann hab ich doch aber kein icq mehr... das meinte ich.. icq UND aim. scheint also nicht...

Pete 13. Feb 2003

Ja, kann man. Im "Connection Manager" das Medium "AIM & ICQ" auswählen. In einem Pulldown...

cmi 12. Feb 2003

mal ne frage: kann man irgendwie icq UND aim nutzen?



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /