• IT-Karriere:
  • Services:

Einsteiger-Handy Motorola C350 mit Farb-Display

C350 mit GPRS, Klingelton-Mixer und SMS-Chat

Motorola bringt mit dem C350 ein Einsteiger-Handy mit Farb-Display, GPRS und EMS 5.0 auf den deutschen Markt. Der Empfang und Versand von MMS ist damit jedoch nicht möglich, dafür kann man via SMS chatten. Motorola will das Handy im zweiten Quartal 2003 zum Preis von 199,- Euro ohne Mobilfunkvertrag in den Handel bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Motorola C350
Motorola C350
Das GPRS-Handy C350 mit Dual-Band-Technik (900 und 1.800 MHz)besitzt ein Farb-Display mit einer Auflösung von 96 x 65 Pixeln bei 4.096 Farben sowie austauschbaren Ober- und Unterschalen. Über den Wechsel von Icons, Hintergründen und Bildschirmschonern lässt sich das Gerät optisch verändern.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ulm
  2. Deloitte, Berlin

Das 84,5 Gramm wiegende und 98 x 43 x 17 mm messende Gerät enthält eine Software, um eigene polyphone Klingeltöne zu erzeugen. Über EMS 5.0 lassen sich animierte Icons und Klingeltöne senden oder empfangen, während die SMS-Chat-Funktion den direkten Textaustausch ermöglichen soll. Für das Surfen im Internet enthält das Handy einen Browser gemäß WAP 1.2.1.

Mit einer Ladung soll der Lithium-Ionen-Akku Dauergespräche von bis zu fünf Stunden ermöglichen, während das C350 rund neun Tage im Empfangsmodus ausharrt. Zum Lieferumfang zählen die Spiele Astrosmash, MotoGP oder Snood21. Eine Infrarot-Schnittstelle besitzt das Handy nicht.

Motorola will das C350 im zweiten Quartal 2003 für 199,- Euro ohne Kartenvertrag in den Handel bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. (-72%) 8,50€
  4. 19,99

twix 10. Jul 2003

@morpheus hi du sagst du hast das handy... ich hätte da eine frage, ist daas nicht lästig...

Morpheus 15. Mär 2003

Also ich hab das Handy schon. Hab es bei einem Radiosender gewonnen. @ Frank: Ich kann...

Admin 12. Feb 2003

Sieht zudem noch aus wie das Edelhandy Nokia 8810, nur ohne Tastaturklappe...Na ja, der...

TheMMM 12. Feb 2003

Also für den Preis würde ich es mir sogar überlegen ein neues Handy zu kaufen, allerdings...

Frank 12. Feb 2003

Hoffentlich ist das Motorola C350 kein Siemens C35 mit noch einer Null hintendran...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /