Abo
  • Services:
Anzeige

Siemens sponsert die chinesische Fußballnationalmannschaft

Fußball-Engagement soll Handy-Absatz in China fördern

Siemens Information and Communication Mobile (Siemens mobile) kündigte heute eine mehrjährige Zusammenarbeit mit dem "Team China", der chinesischen Fußballnationalmannschaft, an. Mit diesem weiteren Vorstoß will Siemens mobile seine globale Präsenz in China ausbauen und die Markenbekanntheit stärken.

Anzeige

Vertragsbestandteil sind insgesamt sieben Mannschaften unter dem Dach des Team China, darunter die chinesische Nationalmannschaft der Herren, die sich erstmals für die Fußballweltmeisterschaft 2002 qualifizieren konnte, die chinesische Nationalmannschaft der Damen, die Gastgeber des Women's World Cup 2003, die olympische Nationalmannschaft, die Jugendnationalmannschaft und das U17 Team, die chinesische Juniordamenmannschaft sowie die chinesische Reservenationalmannschaft der Damen.

Der chinesische Fußballbund (CFA) und Siemens mobile präsentieren ein gemeinsames Logo, das auf allen Publikationen, Interviewrückwänden und im Internet eingesetzt wird. Siemens mobile erhält umfangreiche Werberechte, darunter Logopräsenz auf der offiziellen Mannschaftsbekleidung wie Aufwärm- und Trainingsausstattung, Werbebanden rund um das Fußballgelände und einen Mittelfeldteppich, der vor den Spielen und den Halbzeitpausen eingesetzt wird. Zudem führt Siemens mobile den ersten "Camera Carpet" (3D CAM Carpet) in China ein.

Der Vertrag deckt außerdem umfassende Fernsehrechte ab: Liveübertragung von zehn Team-China-Spielen auf China Central TV (CCTV) und 17 lokalen Kabel-TV-Netzwerken und zwölf zeitversetzte Übertragungen. Im Rahmen der TV-Übertragungen wirbt Siemens mobile mit Spots und Einblendungen. Die neue Partnerschaft wird zusätzlich mit Anzeigen in großen chinesischen Tageszeitungen, Sportmagazinen und dem Internet beworben. Das Angebot von Smartphone-Applikationen rund um das Team China, wie Infos und News, Unterhaltung, Kommunikation und E-Commerce ist in Planung.

Das Team China tritt erstmals am Mittwoch den 12. Februar mit dem neuen Outfit in der Öffentlichkeit auf. An diesem Tag findet ein Freundschaftsspiel zwischen der chinesischen Herren-Nationalmannschaft und dem amtierenden Fußballweltmeister Brasilien in Guangzhou (China) statt. Während der Weltmeisterschaft 2002 verfolgten in der Spitze rund 780 Millionen Zuschauer in China das Spiel China gegen Brasilien im Fernsehen.

Seit Mitte 2002 ist Siemens mobile bereits Hauptsponsor von Real Madrid.


eye home zur Startseite
Rene Jäggi 11. Feb 2003

In dem Zusammenhang wäre wohl eine Sponsoring unseres Tischtennis-Exportschlagers Timo...

Claudio 11. Feb 2003

lol. Solange es keine magentafarbenen T-Shirts sind, glaub ich schon :) Also, ich denke...

robert 11. Feb 2003

Darf man in Zusammenhang mit Mobilfunk überhaupt noch von T(!)-Shirts sprechen ohne...

MArc 11. Feb 2003

Naja nur weil chinesische Fußballspieler jetzt Siemens T-Shirts tragen wird nicht gleich...

Geek 11. Feb 2003

Na, wenn Siemens sich in der Form auf den größten Handy-Markt der Welt stürzt ist das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Neu-Isenburg
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. GIGATRONIK München GmbH, München
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 19:39

  2. Re: Sauerei

    keldana | 19:37

  3. Re: Wozu überhaupt Cloud?

    WalterWhite | 19:34

  4. Re: Wie funktioniert Bonding?

    Schnarchnase | 19:30

  5. Re: "Ohne Smart Funktion" ist für mich ein Kaufgrund

    deutscher_michel | 19:27


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel