Abo
  • Services:
Anzeige

Siemens sponsert die chinesische Fußballnationalmannschaft

Fußball-Engagement soll Handy-Absatz in China fördern

Siemens Information and Communication Mobile (Siemens mobile) kündigte heute eine mehrjährige Zusammenarbeit mit dem "Team China", der chinesischen Fußballnationalmannschaft, an. Mit diesem weiteren Vorstoß will Siemens mobile seine globale Präsenz in China ausbauen und die Markenbekanntheit stärken.

Anzeige

Vertragsbestandteil sind insgesamt sieben Mannschaften unter dem Dach des Team China, darunter die chinesische Nationalmannschaft der Herren, die sich erstmals für die Fußballweltmeisterschaft 2002 qualifizieren konnte, die chinesische Nationalmannschaft der Damen, die Gastgeber des Women's World Cup 2003, die olympische Nationalmannschaft, die Jugendnationalmannschaft und das U17 Team, die chinesische Juniordamenmannschaft sowie die chinesische Reservenationalmannschaft der Damen.

Der chinesische Fußballbund (CFA) und Siemens mobile präsentieren ein gemeinsames Logo, das auf allen Publikationen, Interviewrückwänden und im Internet eingesetzt wird. Siemens mobile erhält umfangreiche Werberechte, darunter Logopräsenz auf der offiziellen Mannschaftsbekleidung wie Aufwärm- und Trainingsausstattung, Werbebanden rund um das Fußballgelände und einen Mittelfeldteppich, der vor den Spielen und den Halbzeitpausen eingesetzt wird. Zudem führt Siemens mobile den ersten "Camera Carpet" (3D CAM Carpet) in China ein.

Der Vertrag deckt außerdem umfassende Fernsehrechte ab: Liveübertragung von zehn Team-China-Spielen auf China Central TV (CCTV) und 17 lokalen Kabel-TV-Netzwerken und zwölf zeitversetzte Übertragungen. Im Rahmen der TV-Übertragungen wirbt Siemens mobile mit Spots und Einblendungen. Die neue Partnerschaft wird zusätzlich mit Anzeigen in großen chinesischen Tageszeitungen, Sportmagazinen und dem Internet beworben. Das Angebot von Smartphone-Applikationen rund um das Team China, wie Infos und News, Unterhaltung, Kommunikation und E-Commerce ist in Planung.

Das Team China tritt erstmals am Mittwoch den 12. Februar mit dem neuen Outfit in der Öffentlichkeit auf. An diesem Tag findet ein Freundschaftsspiel zwischen der chinesischen Herren-Nationalmannschaft und dem amtierenden Fußballweltmeister Brasilien in Guangzhou (China) statt. Während der Weltmeisterschaft 2002 verfolgten in der Spitze rund 780 Millionen Zuschauer in China das Spiel China gegen Brasilien im Fernsehen.

Seit Mitte 2002 ist Siemens mobile bereits Hauptsponsor von Real Madrid.


eye home zur Startseite
Rene Jäggi 11. Feb 2003

In dem Zusammenhang wäre wohl eine Sponsoring unseres Tischtennis-Exportschlagers Timo...

Claudio 11. Feb 2003

lol. Solange es keine magentafarbenen T-Shirts sind, glaub ich schon :) Also, ich denke...

robert 11. Feb 2003

Darf man in Zusammenhang mit Mobilfunk überhaupt noch von T(!)-Shirts sprechen ohne...

MArc 11. Feb 2003

Naja nur weil chinesische Fußballspieler jetzt Siemens T-Shirts tragen wird nicht gleich...

Geek 11. Feb 2003

Na, wenn Siemens sich in der Form auf den größten Handy-Markt der Welt stürzt ist das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Continental AG, Hannover
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       

  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    stiGGG | 19:51

  2. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    Anonymouse | 19:44

  3. Re: Alle Jahre wieder

    Squirrelchen | 19:41

  4. Re: Linux ist so extrem unsicher

    LeCaNo | 19:40

  5. Re: Nein Danke!

    Antigonos | 19:29


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel