Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft verlost Beta-Versionen von Rise Of Nations

Wettbewerb startet am 14. Februar

Civilization 2 und Alpha Centauri sind zwei der Titel, für die Spiele-Designer Brian Reynolds bisher verantwortlich war. Mit Rise Of Nations arbeiten er und sein Team Big Huge Games derzeit an einem neuen Strategie-Titel. Bevor das Spiel Ende April offiziell erscheint, können interessierte Spieler schon jetzt eine Beta-Version des Titels ergattern.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Microsoft verlost insgesamt 1.000 Vorab-Editionen des Spiels, die bereits zehn der insgesamt 18 spielbaren Nationen enthalten. Zudem sind drei Tutorials und die "Conquer The World"-Kampagne in die Beta-Version integriert. Um eine der Versionen zu gewinnen, muss man sich ab dem 14. Februar auf der offiziellen Spiel-Website unter www.riseofnations.com registrieren, die Gewinner sollen dann zufällig aus allen Interessenten ausgewählt werden.

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam
  2. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich

Screenshot #2
Screenshot #2
Rise Of Nations sollen rundenbasierte Strategie-Elemente und Echtzeit-Action miteinander verbinden. Im Spiel erschafft man neue Städte, erweitert diese um die nötige Infrastruktur und expandiert im Laufe der Zeit entweder mit militärischen oder diplomatischen und wirtschaftlichen Mitteln. Entscheidet man sich für den Kampf, muss man sich nicht nur mit Kanonen und Feuerwaffen begnügen, sondern kann auch Kampfflugzeuge und anderes modernes Gerät einsetzen. Insgesamt deckt das Spiel eine Epoche von 6000 Jahren ab, man kann also sowohl in antiken Arealen als auch in modernen Szenerien antreten.

Laut Microsoft soll Rise Of Nations bereits Ende April für PC erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 334,00€
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

fdfdfd 12. Feb 2003

freie marktwirtschaft

Magus 11. Feb 2003

jaja... betas verlosen..??? normal sucht man leute die einem durch eine beta helfen das...

AtK 11. Feb 2003

"Laut Microsoft soll Rise Of Natios bereits Ende Apirl für PC erscheinen. " April - Apirl...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

    •  /