Abo
  • Services:

eJay erfolgreich mit Musiksoftware zum Budgetpreis

Weitere Titel ab 15. März erhältlich

Die eJay Entertainment GmbH zeigt sich zufrieden mit der Einführung des Budget-Labels Xplosiv Black. So konnten sich die ersten drei zum niedrigen Preis veröffentlichten Musiksoftware-Titel bereits mehr als 10.000-mal verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem mit Xplosiv Dance eJay 2, Xplosiv Hip Hop eJay 2 und Xplosiv Techno eJay 2 Ende des letzten Quartals 2002 bereits drei neue Programme in der Reihe erscheinen, sollen ab dem 15. März auch die Titel Dance eJay 3, Techno eJay 3 und Hip Hop eJay 3 zum Budget-Preis erhältlich sein. Der Endkundenpreis für die neuen Titel liegt bei 14,99 Euro.

Stellenmarkt
  1. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße (Home-Office möglich)
  2. Hays AG, Ludwigsburg

Daneben erscheint zeitgleich das virtuelle DJ-Deck Xplosiv DJ MixStation zum Preis von 7,99 Euro. Mit der bereits kurz vor Weihnachten erschienenen Software Xplosiv 360° Xtreme Soundtraxx (7,99 Euro) werden dann insgesamt acht Titel in der Budget-Reihe erhältlich sein.

Bei Xplosiv handelt es sich um das Zweit- bzw. Drittvermarktungslabel von Empire Interactive, welches zunächst für PC-Spiele eingeführt wurde und seit 2002 auch in Deutschland verfügbar ist. Mit Xplosiv Black wurde jetzt über die Tochter eJay Entertainment GmbH die Budgetvermarktung auch auf Musiksoftware ausgeweitet. Diese besteht momentan aus eJay-eigenen Titeln, sie soll aber zukünftig auch Drittanbietern von Musiksoftware offen stehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /