Abo
  • Services:
Anzeige

Samba-Fehler in Apple OS10.x.x Server

Fehlerbereinigung derzeit nur von Hand möglich

Einen schweren, Apple bereits bekannten Bug (Artikel 107325 in der Apple-Knowledgebase) in den SMB-Diensten (Samba 2.2.3a) von Mac OS X 10.2 Server hat das Systemhaus Cionix aus Falkensee bei Berlin im Zusammenspiel mit Windows-2000-Server-SP2/SP3-Installationen verifizieren und eine Lösung entwickeln können. Apple selbst konnte das Problem bislang nicht lösen.

Anzeige

Werden von einem Windows-2000-Server Daten per SMB auf ein per SMB freigegebenes Verzeichnis unter MacOS X 10.2 kopiert, so entstehen in dem freigegebenen Verzeichnis für jede angelegte Datei drei weitere sichtbare und von Apple Filing Protocol (AFP) benötigte Dateien. Wird unter Windows die Darstellung von Systemdateien angeschaltet, so erscheinen die kopierten Dateien unter Windows in dreifacher Ausführung. Dieser Fehler tritt bevorzugt bei Microsoft Windows 2000 Server SP2/SP3 auf, jedoch nur, wenn das AppleTalk-Protokoll installiert ist.

Der Fehler tritt nach Angaben von Cionix auch auf anderen Plattformen (Linux, FreeBSD etc.) jedoch nur mit Samba in der Version 2.2.3a auf und ist den Entwicklern seit April 2002 bekannt. Bereits in der Samba-Version 2.2.4 wurde der Fehler behoben (siehe auch: http://lists.samba.org/pipermail/samba/2002-April/071061.html ).

Ob und vor allem wann Apple seine mittlerweile veraltete Implementation der SMB-Dienste (Samba 2.2.38) per Softwareaktualisierung anpassen wird, ist zurzeit leider noch nicht bekannt.

Nutzer von MacOS X 10.2 Server können nach Angaben des Systemhauses zum jetzigen Zeitpunkt den Fehler nur durch manuelle Installation einer aktuellen Samba-Distribution (zum Beispiel Samba 2.2.7a) lösen, verlieren damit aber jeglichen Komfort der grafischen Benutzeroberfläche zur Administration des SMB-Dienstes. Nach manueller Installation ist zudem das Einspielen von Updates nicht ohne weiteres möglich. Bleibt zu hoffen, dass Apple den Anwendern von MacOS X Server durch ein schnelles Software-Update die komplizierte manuelle Installation neuerer SMB-Dienste erspart.

Das Berliner Medienunternehmen Snaps hatte Cionix mit einer Analyse des Problems beauftragt, nachdem Apple Deutschland, mit diesem Problem konfrontiert, seine in Deutschland vorhandene Manpower sowie vorhandenes Know-how nach Angaben von Snaps erfolglos einsetzte. Apple veröffentlichte das Problem in seiner Knowledgebase unter http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=107325.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. OSRAM GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 8,99€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       

  1. Energy Harvesting

    Biobrennstoffzelle erzeugt Strom aus Schweiß

  2. Neue Firmware

    Zwangsupdate für DJIs Spark-Drohne gegen Abstürze

  3. High Speed Rail

    Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  4. iPhone am Steuer

    Apple will an Autounfällen nicht schuld sein

  5. Filmfriend

    Kostenloses Videostreaming für Bibliothekskunden

  6. EMotion

    Fisker-Elektroauto soll in 9 Minuten Strom für 200 km laden

  7. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  8. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  9. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  10. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Schwachsinn

    jsm | 11:14

  2. Re: dass der Akku in 9 Minuten wieder für 200 km...

    My2Cents | 11:14

  3. Schanghai???

    non_existent | 11:13

  4. Re: Und hier ist das nervige Problem

    ve2000 | 11:13

  5. Re: Gehts noch?

    Melanchtor | 11:12


  1. 11:23

  2. 10:58

  3. 10:21

  4. 09:52

  5. 09:02

  6. 07:49

  7. 07:23

  8. 07:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel