Macromedia FreeHand MX mit wenigen Neuerungen

Macromedia verbindet Vektorgrafikprogramm mit anderen MX-Produkten

Macromedia aktualisiert das Vektorgrafikprogramm Freehand und bringt es wie zahlreiche andere Macromedia-Produkte auf die Versionsnummer "MX". Allerdings gibt es nur wenige Änderungen und Neuerungen in FreeHand MX, die im Februar 2003 in einer deutschen Ausführung erscheinen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll FreeHand MX eine einheitliche Bedienoberfläche liefern und sich damit an die Macromedia-MX-Produktfamilie anlehnen. Zudem verspricht der Hersteller mit der MX-Variante von FreeHand eine bessere Einbindung der übrigen MX-Produkte, um einen Datenaustausch zu erleichtern. So betont Macromedia besonders den einfachen Austausch von Daten zwischen FreeHand MX und Flash MX. Dadurch lassen sich etwa Befehle aus Flash MX direkt in FreeHand MX ausführen.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) Windows
    Kittelberger GmbH Lichtsatz EDV Informationsverarbeitung, Reutlingen
  2. Senior Global Digital Product Manager (m/w/d)
    GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo
Detailsuche

Rechtecke, Polygone oder Ellipsen werden über passende Werkzeuge direkt bearbeitet und können so in der Form leicht verändert werden. Mit der neuen Version lassen sich mehrere Attribute eines Text- oder Vektor-Objektes anwenden oder verändern. Zudem wurde das Ändern der Objekt- und Text-Eigenschaften einschließlich der Effekte überarbeitet, so dass diese Informationen in einem passenden Object Panel erscheinen. Grafik- und Text-Vorlagen lassen sich nun per Drag-and-Drop austauschen.

Macromedia will die deutschsprachige Version von FreeHand MX für die Windows- und MacOS-Plattform noch im Februar 2003 zum Preis von 449,- Euro auf den Markt bringen. Die Upgrade-Preise beginnen je nach Version bei 115,- Euro aufwärts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Scooter
Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
Artikel
  1. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

Ronnneld 16. Feb 2003

Mal abgesehen von den anderen MX-Produkten ist Freehand überhaupt und deshalb FH MX wohl...

JetEnergie 11. Feb 2003

Fast keine Änderungen ausser das es nun einen Netzwerk Check nach gleichen SNr. gibt...

resonic 11. Feb 2003

Jo das kenn ich, kann unter anderem für Homesite im Marcomedia Shop kein Update kaufen...

Knödelwürze 11. Feb 2003

Das beste ist, dass manche Seriennummern (beim Onlinekauf) nicht funktionieren. Das macht...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /