Abo
  • Services:

Interxion übernimmt Systemmanagement des DE-CIX

Zusätzlicher DE-CIX in Düsseldorf soll im April eröffnen

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft eco e. V. hat Teile des Systemmanagements des größten deutschen Internet-Austauschknotens, DE-CIX, an Interxion übergeben. Für April ist die Eröffnung eines weiteren DE-CIX in Düsseldorf geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies beinhaltet zum einen ein Out of Band Management, einen Dienst, der es DE-CIX-Teilnehmern erlaubt, einen netzwerkunabhängigen Zugang mittels eines Telefonanschlusses zu ihren technischen Geräten herzustellen, zum anderen Interxions Performance Monitoring, das die Funktionalität der Switches, über die 85 Prozent des deutschen Internetverkehrs abgewickelt werden, überwacht. Potenzielle Leistungsengpässe sollen so bereits im Vorfeld identifiziert und behoben und Systemausfälle vermieden werden.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund

"Auf Grund der langjährigen und guten Zusammenarbeit, der hohen technischen Standards und der professionellen Serviceleistungen, die Interxion liefert, freue ich mich, auch das Systemmanagement des DE-CIX an Interxion übergeben zu können", so Harald Summa, Geschäftsführer eco e. V.

Eco hat sich bereits 1999 für Interxion als DE-CIX-Standort entschieden. Seitdem ist Interxion für die physische Sicherheit, die Wartung und die Implementierung neuer Kunden verantwortlich. Seit dem Jahr 2001 hat man mit dem DE-CIX 2 einen redundanten Austauschknoten ebenfalls bei Interxion, aber in einem separaten Rechenzentrum untergebracht.

Aktuell hat der in Frankfurt am Main angesiedelte DE-CIX 110 Teilnehmer und ist in Deutschland der größte Internet-Austauschknoten. Rund 85 Prozent des deutschen und damit etwa 35 Prozent des europäischen Internetverkehrs fließen durch diesen Knoten. Um lokalen Internetverkehr lokal zu halten, ist die Eröffnung eines weiteren DE-CIX in Düsseldorf für April geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 169,90€ + Versand
  3. 199€ + Versand

Eimann 10. Feb 2003

Jo scheint es wohl zu sein :) Wers braucht ... Gruss Dominik

gegen-tcpa.de 10. Feb 2003

Out of Band Management? Ist das nun das gute alte Einwählmodem für Fernwartung? Toller...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    •  /