Interxion übernimmt Systemmanagement des DE-CIX

Zusätzlicher DE-CIX in Düsseldorf soll im April eröffnen

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft eco e. V. hat Teile des Systemmanagements des größten deutschen Internet-Austauschknotens, DE-CIX, an Interxion übergeben. Für April ist die Eröffnung eines weiteren DE-CIX in Düsseldorf geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies beinhaltet zum einen ein Out of Band Management, einen Dienst, der es DE-CIX-Teilnehmern erlaubt, einen netzwerkunabhängigen Zugang mittels eines Telefonanschlusses zu ihren technischen Geräten herzustellen, zum anderen Interxions Performance Monitoring, das die Funktionalität der Switches, über die 85 Prozent des deutschen Internetverkehrs abgewickelt werden, überwacht. Potenzielle Leistungsengpässe sollen so bereits im Vorfeld identifiziert und behoben und Systemausfälle vermieden werden.

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) Schnittstellenoptimierung von HCM-Anwendungen
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. Softwareentwickler/IT-Projek- tleiter (m|w|d)
    MTU Aero Engines AG, München
Detailsuche

"Auf Grund der langjährigen und guten Zusammenarbeit, der hohen technischen Standards und der professionellen Serviceleistungen, die Interxion liefert, freue ich mich, auch das Systemmanagement des DE-CIX an Interxion übergeben zu können", so Harald Summa, Geschäftsführer eco e. V.

Eco hat sich bereits 1999 für Interxion als DE-CIX-Standort entschieden. Seitdem ist Interxion für die physische Sicherheit, die Wartung und die Implementierung neuer Kunden verantwortlich. Seit dem Jahr 2001 hat man mit dem DE-CIX 2 einen redundanten Austauschknoten ebenfalls bei Interxion, aber in einem separaten Rechenzentrum untergebracht.

Aktuell hat der in Frankfurt am Main angesiedelte DE-CIX 110 Teilnehmer und ist in Deutschland der größte Internet-Austauschknoten. Rund 85 Prozent des deutschen und damit etwa 35 Prozent des europäischen Internetverkehrs fließen durch diesen Knoten. Um lokalen Internetverkehr lokal zu halten, ist die Eröffnung eines weiteren DE-CIX in Düsseldorf für April geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Android
Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
Artikel
  1. Disney, Elder Scrolls, Raspberry Pi: R2-D2 kommt als Tamagotchi
    Disney, Elder Scrolls, Raspberry Pi
    R2-D2 kommt als Tamagotchi

    Sonst noch was? Was am 3. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
    Victorian Big Battery
    Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

    Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

  3. Prime Air: Amazons Drohnenprojekt soll an schlechter Führung leiden
    Prime Air
    Amazons Drohnenprojekt soll an schlechter Führung leiden

    Ein Bericht beschreibt Amazons Versuche, in Großbritannien Pakete per Drohne auszuliefern, als überschätzt und hoch problematisch.

Eimann 10. Feb 2003

Jo scheint es wohl zu sein :) Wers braucht ... Gruss Dominik

gegen-tcpa.de 10. Feb 2003

Out of Band Management? Ist das nun das gute alte Einwählmodem für Fernwartung? Toller...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /