Abo
  • Services:

Matrix: Infos und Bilder zur Spielumsetzung des Kino-Hits

Titel ab Mitte Mai verfügbar

Fans des Maßstäbe setzenden Kinofilms "Die Matrix" können sich freuen: In diesem Jahr kommen gleich zwei Fortsetzungen auf die große Leinwand. Parallel zum Kinostart des ersten Sequels "The Matrix: Reloaded" am 15. Mai 2003 veröffentlicht Infogrames zudem das Spiel "Enter The Matrix", das nicht einfach die Geschichte des Films nacherzählt, sondern vielmehr einen besseren Zugang zum Kinoabenteuer ermöglichen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Das Action-Adventure soll zeitgleich für PS2, Xbox, PC und Gamecube veröffentlicht werden. Für die Entwicklung zuständig ist das Team von Shiny Entertainment, das unter anderem bereits die PC-Spiele Messiah und Sacrifice fertig gestellt hat. Dabei arbeitet Shiny eng mit Larry und Andy Wachowski, den Machern der Matrix-Filme, zusammen. So haben die Wachowski-Brüder nicht nur das Skript für das Spiel geschrieben, sondern auch beim gesamten Spieldesign mitgewirkt und sämtliche Actionsequenzen im Spiel entworfen. Zudem wurden eigens für das Spiel neue Szenen gedreht, mit denselben Schauspielern, Kulissen, Kostümen und Effekten, die auch in "Matrix Reloaded" verwendet wurden.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Böblingen
  2. BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, München

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Spiel soll ungefähr 1.000 verschiedene Martial-Arts-Kampfbewegungen enthalten, welche mit Hilfe von Motion-Capture-Sequenzen und Animationssystemen dargestellt werden. Die Kampfszenen wurden unter der Regie von Yuen Wo-Ping aufgenommen, der unter anderem für die Choreografie der Kampfszenen sämtlicher Matrix-Filme sowie anderer Leinwandstreifen wie etwa "Tiger & Dragon" verantwortlich ist.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Ereignisse im Spiel und im Film sind im gleichen Universum angesiedelt und finden ungefähr zur gleichen Zeit statt. So soll es vorkommen, dass ein Charakter eine Szene des Films verlässt, nur um gleich darauf in einer Szene des Spiels wieder aufzutauchen. Laut Infogrames können beide Geschichten für sich allein stehen, allerdings würde man durch die Kenntnis des Spiels neue Einblicke in den Film gewinnen. "Das ist kein Spiel über einen Film - das ist ein Spiel über eine Welt", gibt sich David Perry, President von Shiny Entertainment, dann auch betont optimistisch. Ab 15. Mai wird man wissen, ob das Spiel den zweifellos hohen Erwartungen der Fangemeinde auch gerecht werden kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Karl Koch lebt!!! 28. Feb 2003

Whoaahooo ... also was hier so auf dem board so abegeben wird ist ja echt der Hammer...

hagbard 18. Feb 2003

ah ja ... danke für die info ... formhalber noch mal: "ihr seid alle ketzer!!!!"

irata 11. Feb 2003

Du meinst wohl Ketzer ... es sei denn du meinst tatsächlich Katzenhalter??? ;-)

hagbard 11. Feb 2003

ihr seid alle kätzer!!!!!

irata 11. Feb 2003

Grafikeffekte? Du meinst wohl eher Filmeffekte ... Die CGI war eher bescheiden. Ach nee...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /