Abo
  • Services:

AMD stellt Athlon XP 3000+ alias Barton vor

Athlon XP mit verdoppeltem Level-2-Cache vorgestellt

Mit dem Athlon XP Prozessor 3000+ bringt AMD jetzt eine überarbeitete Version seines Athlon-XP-Prozessors auf den Markt. Die neue CPU basiert auf dem Barton-Kern, der über mehr Cache-Speicher auf dem Chip verfügt und für mehr Performance sorgen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der AMD Athlon XP Prozessor 3000+ verfügt insgesamt über 640 KB On-Chip Cache-Speicher, davon 512 KB Level-2-Cache, doppelt so viel wie die bisherigen Athlon-XP-Chips. Der real mit 2,167 GHz getaktete Prozessor soll durch seinen größeren Cache dem Intel-Pentium-4 mit 3,06 GHz Konkurrenz machen. Die Taktrate hat man gegenüber dem Athlon XP 2700+ dabei nicht erhöht.

Systeme mit dem AMD Athlon XP 3000+ sollen in Europa ab sofort von NEC bzw. deren Consumer-Marke Packard Bell erhältlich sein. Bei Abnahme von 1.000 Stück kostet die neue CPU 588,- US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

steve 02. Mai 2003

naja also amd ist eine sehr innovative firma, die aber leider zuwenig geld hat....ob sich...

Plasma 28. Feb 2003

War da irgendwo ein T zuviel? Naja, wurst ...

Plasma 28. Feb 2003

Ohh Leute ... Da mir hier eingeutig zuviele Leute was falsches nachsagen muss ich jetzt...

Fröschel 28. Feb 2003

Hi Plasma Kann Dir nur teilweise zustimmen,denn es ist durchaus möglich ein AMD System...

Tom076 24. Feb 2003

sicher kann man nen P4 übertakten! Ich habe einen 2,66 ,an dem sich der angeblich nicht...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /