Abo
  • IT-Karriere:

AMD stellt Athlon XP 3000+ alias Barton vor

Athlon XP mit verdoppeltem Level-2-Cache vorgestellt

Mit dem Athlon XP Prozessor 3000+ bringt AMD jetzt eine überarbeitete Version seines Athlon-XP-Prozessors auf den Markt. Die neue CPU basiert auf dem Barton-Kern, der über mehr Cache-Speicher auf dem Chip verfügt und für mehr Performance sorgen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der AMD Athlon XP Prozessor 3000+ verfügt insgesamt über 640 KB On-Chip Cache-Speicher, davon 512 KB Level-2-Cache, doppelt so viel wie die bisherigen Athlon-XP-Chips. Der real mit 2,167 GHz getaktete Prozessor soll durch seinen größeren Cache dem Intel-Pentium-4 mit 3,06 GHz Konkurrenz machen. Die Taktrate hat man gegenüber dem Athlon XP 2700+ dabei nicht erhöht.

Systeme mit dem AMD Athlon XP 3000+ sollen in Europa ab sofort von NEC bzw. deren Consumer-Marke Packard Bell erhältlich sein. Bei Abnahme von 1.000 Stück kostet die neue CPU 588,- US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

steve 02. Mai 2003

naja also amd ist eine sehr innovative firma, die aber leider zuwenig geld hat....ob sich...

Plasma 28. Feb 2003

War da irgendwo ein T zuviel? Naja, wurst ...

Plasma 28. Feb 2003

Ohh Leute ... Da mir hier eingeutig zuviele Leute was falsches nachsagen muss ich jetzt...

Fröschel 28. Feb 2003

Hi Plasma Kann Dir nur teilweise zustimmen,denn es ist durchaus möglich ein AMD System...

Tom076 24. Feb 2003

sicher kann man nen P4 übertakten! Ich habe einen 2,66 ,an dem sich der angeblich nicht...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /