Ermittlungen gegen Ex-Telekom-Chef vor der Einstellung

Verfahren laufe auf eine Einstellung hinaus

Die Ermittlungen gegen den früheren Telekom-Chef Ron Sommer und Ex-Finanzvorstand Joachim Kröske wegen des Verdachts auf Bilanzfälschung und Kapitalanlagebetrug stehen vor der Einstellung. Wie das Nachrichtenmagazin Focus aus Justizkreisen erfuhr, ist die Prüfung der Unterlagen abgeschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Durchsicht von 1.800 Ordnern und Dateien im Volumen von 41.000 Gigabyte habe sich der Verdacht gegen die Ex-Vorstände nicht erhärtet. "Die Untersuchung hat nichts ergeben", sagte ein Ermittler zu Focus. Das Verfahren laufe auf eine Einstellung hinaus.

Gegen Sommer und Kröske wird seit Frühjahr 2001 ermittelt. Sie wurden beschuldigt, Konzern-Immobilien zu weit überhöhten Werten in die Bilanz gestellt und so die Geldanleger getäuscht zu haben. Die Telekom hatte im Jahr 2001 die strittigen Buchwerte zwar um insgesamt 2,5 Milliarden Euro nach unten korrigiert, die Vorwürfe aber stets zurückgewiesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Apple: Airtags sollen nicht mit Kinderschutz-Knopfzellen genutzt werden
    Apple
    Airtags sollen nicht mit Kinderschutz-Knopfzellen genutzt werden

    Knopfzellen mit bitterer Beschichtung sollen Kinder vom Verschlucken abhalten, Apple will sie aber nicht in Airtags sehen.

  2. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. China: Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen
    China
    Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen

    Apple geht gegen einen chinesischen Leaker vor und verlangt die Herausgabe seiner Quellen. Andernfalls werde die Polizei eingeschaltet.

Gerd Martinek 31. Mär 2003

Als geschädigter Telekom-Aktionär kann ich leider nur mit ohnmächtiger Wut reagieren.Als...

Klaus Kramer 11. Feb 2003

Klar. Jetzt wo die beiden aus der Schusslinie sind, können wirs ja fallen lassen. Wie...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /