Abo
  • Services:

Focus: AOL Deutschland streicht jede sechste Stelle

Standort München wird geschlossen

Der weltweit größte Internetanbieter AOL streicht in Deutschland jede sechste Stelle. Wie das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf AOL-Kreise meldet, sollen am Standort München bis Mitte nächster Woche alle 80 Mitarbeiter ihre Auflösungsverträge unterschreiben. Andernfalls drohe ihnen die Kündigung.

Artikel veröffentlicht am ,

"Ende März gehen an der Isar die Lichter aus", sagte ein AOL-Manager zu Focus. In der Hamburger Zentrale verlieren zeitgleich etwa 120 der bundesweit bisher noch 1.250 Beschäftigten ihren Job.

AOL Time Warner hatte für 2002 einen Rekordverlust von 91,9 Milliarden Euro (98,7 Milliarden Dollar) gemeldet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 45,99€ Release 04.12.
  3. 19,99€

banzai 10. Feb 2003

wenn man am Kunden vorbei ein Produkt entwirft, muss man sich nicht wundern. Ich war auch...

c.b. 10. Feb 2003

Kein Druckfehler..:-((( Bittere Wahrheit...

Baby 10. Feb 2003

91 Milliarden? Ist das ein Druckfehler? Sind das vielleicht eher 91 Millionen? Ist ja...

c.b. 10. Feb 2003

Solche Supermanager, absolute Spitzenleute, die es, ohne rot zu werden, fertigbringen...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /