Abo
  • IT-Karriere:

Opera-Browser erhält fehlerhafte Daten von msn.com

msn.com verhindert eine korrekte Seitenansicht beim Besuch mit Opera-Browser

In einer aktuellen Mitteilung wirft Opera msn.com vor, dem aktuellen Browser Opera 7.0 bewusst defekte Style-Sheets unterzujubeln, um dem msn-Nutzer den Eindruck zu vermitteln, der norwegische Browser könne die Seiten nicht korrekt darstellen. Bereits im Oktober 2001 gab es einen Eklat, weil Microsoft Nutzer mit den Browsern Opera, Mozilla und Konqueror von der Website msn.com gezielt ausgesperrt hatte.

Artikel veröffentlicht am ,

In einer ausführlichen Erläuterung beschreibt Opera, was für Daten die Seite msn.com versendet, wenn man diese mit Opera und anderen Browsern besucht. So liefert msn.com drei verschiedene HTML-Seiten und Style-Sheets, je nachdem, ob man die Seite mit dem Internet Explorer, mit Mozilla oder Opera besucht. Gegenüber US-Medien begründete Microsoft dieses Verhalten damit, dass man versuchen will, den Nutzern von msn.com einen möglichst optimierten Zugriff der Seiten zu bieten.

Stellenmarkt
  1. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Laut den Erkenntnissen von Opera liefert die Website msn.com aber stattdessen weniger Inhalte an den Browser, wenn man die Seiten mit Opera statt mit dem Internet Explorer aufruft. Außerdem besitzt das an Opera versendete StyleSheet eindeutig einen Syntax-Fehler, der dafür sorgt, dass die Webseiten nicht korrekt dargestellt werden können. Microsoft erklärte, dass die an den Opera-Browser versendete HTML-Seite und das StyleSheet an alle Browser gesendet werden, die sich nicht als Internet Explorer oder Mozilla ausgeben, um eine ordnungsgemäße Seitenansicht zu gewährleisten.

Mit einem kleinen Kniff bewies Opera die Unwahrheit dieser Aussage von Microsoft. Denn die Norweger änderten den Indentifikations-String von Opera in "Oprah" und wählten so einen Browser, der nicht existiert. Beim Besuch der Website msn.com mit dem "Oprah"-Browser wurden exakt die gleichen Daten wie für den Internet Explorer an den Browser übermittelt. Dabei traten dann auch keine Fehler mehr auf und Opera 7 zeigte alle Inhalte einwandfrei an. Darin sieht Opera den Beweis, dass Microsoft den norwegischen Browser-Konkurrenten gezielt blamieren will, indem Opera die Website msn.com auf Grund fehlerhafter Daten nicht korrekt darstellen kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 159,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 298,00€
  3. 245,90€ + Versand

ml 17. Feb 2003

Exakt das fiel mir auch bereits beim Lesen auf. Das deutet dann doch schwer auf böse...

Angel 10. Feb 2003

also beim ersten mal kam das schwarze, bildschirmfüllende fenster, beim zweiten mal...

Sinbad 10. Feb 2003

Nein, das stimmt nicht! Die msn-Seiten erscheinen fehlerhaft, auch wenn man Opera dazu...

Sinbad 10. Feb 2003

Lies Dir die Meldung zu diesem Forum einfach nochmal durch - aber diesmal gründlich...

Der Hans 10. Feb 2003

Moin! Du liest und kommentierst normalerweise nur Boards und keine Foren, oder? Oder wie...


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


        •  /