Abo
  • Services:

Creative Audigy 2 Platinum eX - PC als Heim-Recording-Studio

Soundkarte ermöglicht 24-Bit/96-kHz-Mehrkanal-Aufzeichnung

Creative liefert nun mit der "Audigy 2 Platinum eX" das Top-Modell seiner Ende 2002 eingeführten Audigy-2-Soundkarten in den USA aus. Die Heimkino-THX-zertifizierte Soundkarte ermöglicht - im Gegensatz zu den billigeren Modellen - als erstes Consumer-Produkt die 6-Kanal-Aufzeichnung in DVD-Audio-Qualität bei 24 Bit/96 kHz über ein mitgeliefertes externes Modul mit drei analogen Stereo-Eingängen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie bei den Audigy-2-Modellen kann auch die Audigy 2 Platinum eX DVD-Audio bei voller Qualität und 106 dB Rauschabstand wiedergeben. Das nur der neuen Karte beiliegende externe I/O-Modul verfügt weiterhin über optische und koaxiale digitale Ein- und Ausgänge, eine MIDI-Schnittstelle und zwei Firewire-Ports. Mit ASIO-2.0-Unterstützung für verzögerungsarme Aufzeichnung sollen die Audio-Treiber Latenz-Werte von bis runter zu 2 ms erreichen können.

Creative Audigy 2 Platinum eX mit externem Modul und Fernbedienung
Creative Audigy 2 Platinum eX mit externem Modul und Fernbedienung
Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Als Software liegen Steinbergs MIDI-Software Cubasis VST4.0 Creative Edition und Wavelab Lite 2.0, ACID Style DJ 3.0 von Sonic Foundry für Club-Mixes, die Echtzeit-MP3/WAV-Track-Mischsoftware Traktor DJ Creative Edition von Native Instruments und Image Lines Sequencer FruityLoops Pro 3.5 Creative Edition bei. Eine Infrarot-Fernbedienung liegt ebenfalls bei.

Creative liefert die Audigy 2 Platinum eX in den USA nun zum Preis von rund 250,- US-Dollar (ohne MwSt.) aus. In Deutschland soll die Soundkarte ab Ende Februar 2003 für 279,- Euro erhältlich sein und im März auf der CeBIT 2003 vorgestellt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

tonmeiser 03. Jan 2004

audigy 2 nx und audigy 2 nx platinum pro unterstützen beide 7.1. ich persönlich hab die...

Kunde 04. Mai 2003

guten tag, hätte da eine frage... welche soundkarte würdet ihr mir mehr empfehlen...

C. H. 20. Mär 2003

Ich weiss gar nicht, was das Gerede soll: die Karte kostet doch "nur" 230 € im Handel...

Nervewreck27 16. Feb 2003

Ein ganz wichtiger Punkt wurde noch nicht erwähnt: Die Gewährleistungsfrist in den...

Angel 10. Feb 2003

in deutschland ist eh alles teurer (genau wie in frankreich, oder?) - aber die karte...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /