Abo
  • Services:

Good Old Adventures: Guybrush Threepwood trifft Larry Laffer

Browserbasierte Multiplayer-Versionen alter Sierra- und LucasArts-Spiele

Das niederländische Unternehmen Q42 bringt alte Sierra- und LucasArts-Adventures zurück auf den PC. Die Web-Entwickler haben Teile der Welten samt Charakteren aus Space Quest 1 und 2 sowie Police Quest 2 in einer Web-tauglichen Version nachgebaut, in der sich im Gegensatz zum Original mehrere Spieler online treffen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch ist das Angebot unter goodoldadventures.com (GOA) recht übersichtlich, es gibt eine begrenzte Zahl von Räumen und acht unterschiedliche Charaktere, die allerdings bunt gemischt werden können. So kann Roger aus Space Quest munter durch das Police Quest Head-Quarter stapfen. Die GOA-Engine unterstützt aber auch andere Titel im "SCI"- oder "SCUMM"-Stil. Damit ist es durchaus denkbar, eine Multiplayer-Version von Indiana Jones zu kreieren, in der Guybrush Threepwood Seite an Seite mit Dr. Fred unterwegs ist.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Dataport, Bremen, Hamburg

Realisiert sind die Good Old Adventures in HTML/DHTML und Javascript, so dass Spieler ohne Client auskommen. Allerdings kommen laut den Entwicklern als Browser nur Internet Explorer und Mozilla in Frage, wobei Letzterer so seine Schwierigkeiten in der Darstellung hat.

Weitere Welten und Charaktere sollen aber hinzukommen und auch ein Entwickler-Kit ist geplant, mit dem User eigene Beiträge leisten können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

catty 10. Feb 2003

es geht einwandfrei.,.. auch mit mozilla

Markus 07. Feb 2003

Die Seite ist nur überlastet. Heute morgen ging es noch.

christopher 07. Feb 2003

spiel doch mit ScummVM, dann lauffen die ganzen alten adventure auch wieder unter linux...

Stereoide 07. Feb 2003

Die Seite scheint nicht zu funktionieren. Schade eigentlich, hätte gern mal wieder mit...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /