Tobit bringt David SL Messaging für kleine Unternehmen

Nachfolger von David DSL

Tobit will zur CeBIT 2003 mit "David SL" eine neue Software vorstellen, die speziell auf die Kommunikationsbedürfnisse kleiner Unternehmen ausgerichtet ist. David SL vereint gängige Medien wie Fax, E-Mail, Sprachnachrichten und SMS unter einer Oberfläche und erlaubt zugleich den mobilen Zugriff auf die persönlichen Nachrichten. Das Produkt wird als Nachfolger von David DSL gehandelt.

Artikel veröffentlicht am ,

David SL ist ein Client-/Server-System für bis zu zehn Benutzer. Neben einem eigenen E-Mail-Server stellt David SL auch alle Fax-, Sprach- und SMS-Funktionen unter einer Oberfläche zur Verfügung. Darüber hinaus verwaltet David SL zudem Termine, Aufgaben, Dokumente und Adressen. Tobit positioniert das Produkt gegenüber Outlook.

Stellenmarkt
  1. Team Lead Web Development E-Commerce (m/w/d)
    THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf
  2. IT Project Manager - IT Demand Manager international (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

Mit einem ebenfalls integrierten Virenschutz soll das System gleichzeitig vor Virenattacken gesichert sein und eine Funktion zum Sperren von Absendern soll zumindest gegen manche Spam-Formen nutzen. Der Fax-Server von David SL erlaubt den Versand und Empfang von Fax-Nachrichten auf dem Desktop und soll das Papier-Faxgerät ersetzen. Die ebenfalls integrierte Voice-Mail-Funktion soll einen Anrufbeantworter überflüssig machen, da direkt über die Telefonanlage alle eingegangenen Anrufe automatisch auf den Arbeitsplatz des Mitarbeiters gelangen sollen. Ein weiterer Schwerpunkt in der Entwicklung von David SL ist die Integration einer Aufgabenplanung. Diese soll auch für kleine Unternehmen die Möglichkeit bieten, anstehende Aufgaben elektronisch zu planen und zu verwalten und die Koordination der Zusammenarbeit in Teams oder Gruppen zu gestalten.

Mit dem integrierten InfoCenter Mobile, einer neuen Anwenderoberfläche für den mobilen Einsatz, soll man auch ohne direkte Anbindung an den David-SL-Server alle Messaging-Funktionen nutzen können. So können alle vorhandenen Nachrichten eingesehen und direkt bearbeitet werden, neue Nachrichten, Adressen oder Termine erstellt und Aufgaben verwaltet werden. Und das absolut unabhängig von Zeit und Ort. Alle getätigten Änderungen werden dabei automatisch beim nächsten Datenabgleich auf den Server übertragen. Der Abgleich selber kann schon über eine gewöhnliche Internet-Verbindung erfolgen.

Zudem sollen die Anwender auch ohne direkte Anbindung an den David-SL-Server alle Messaging-Funktionen nutzen können.

Der Preis für das David-SL-Startpaket mit fünf Benutzern beträgt gut 300 Euro. Die erste offizielle Vorstellung des neuen Produktes wird auf der CeBIT 2003 auf dem Tobit-Messestand in Halle 6 erfolgen. David SL soll aber nach Angaben von Tobit schon voraussichtlich ab Ende Februar im Fachhandel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Astronomie: Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
    Astronomie
    Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum

    Unter der südlichen Polkappe des Mars sollte es flüssiges Wasser geben. Spekulationen über Seen mit Leben waren aber voreilig.

my1pass 24. Sep 2003

Stimmt, der Support von Tobit ist schwer für den ARSCH! Deshalb wird unsere Firma auch...

Mayer 25. Mai 2003

Die Meinung meines vorgängers kann ich nur bestätigen!

Hans 13. Mär 2003

Nur die Firmenpolitik von Tobit ist SCHEISSE!!!! NULL Support!

aki 12. Mär 2003

schon David DSL ist super



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /