Abo
  • Services:

Microsoft und Nvidia einigen sich

Differenzen bei Xbox-Preisgestaltung beigelegt

Wie Nvidia bekannt gab, wurden die Meinungsverschiedenheiten zwischen Microsoft und Nvidia im Zusammenhang mit der Preisgestaltung der von Nvidia gefertigten Xbox-Chips beigelegt. Nvidia will demnach bei künftigen Preissenkungen der Xbox mit Microsoft kooperieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Da Nvidia von Microsoft in Abhängigkeit vom Xbox-Umsatz bezahlt wurde, blieben Nvidias Einnahmen vor dem Hintergrund des mehrfach gesenkten Xbox-Preises und des eher verhaltenen Absatzes der Spielekonsole hinter den Erwartungen zurück. Konkrete Angaben zur Einigung will Nvidia mit seinen Quartalszahlen am 13. Februar 2003 bekannt geben.

"Dies ist ein Gewinn für beide Unternehmen und wir könnten mit den Ergebnissen nicht zufriedener sein", meint der President und CEO von NVIDIA, Jen-Hsun Huang. Robbie Bach, der Senior Vice President von Microsoft und Chief Xbox Officer, kommentierte folgendermaßen: "Mit der Einigung werden wir die Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Nvidia fortsetzen und legen unseren Fokus auf den großen Erfolg der Xbox-Plattform."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-25%) 29,99€
  3. 45,99€ (Release 12.10.)
  4. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)

Dirk M. 06. Feb 2003

Das mit ATI sieht man ja schon am GameCube, die Bildqualität ist einfach top und die...

Buggs Bunny 06. Feb 2003

Nvidia sollte sich mal lieber wieder auf ihr Kerngeschäft konzentrieren: Der Entwicklung...

´'`-_-´'` 06. Feb 2003

"...und legen unseren Fokus auf den großen Erfolg der Xbox-Plattform." Mit Betonung auf...

Dirk M. 06. Feb 2003

Scheiße, haben sie sich doch noch geeinigt, na ja, nVidia muß es ja nötig haben...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Mobiles Bezahlen Google Pay könnte QR-Codes für Überweisungen bekommen
  2. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  3. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /