Abo
  • Services:

Nokia veröffentlicht Details zu N-Gage

Die Spiele für das Nokia-N-Gage-Spiele-Terminal sollen separat auf Spiele-Karten (MultiMediaCard) erhältlich sein, was im Gegensatz zum Herunterladen von Spielen eine bessere Grafik, besseren Sound und auch komplexere Spielumgebungen erlauben soll. Nokia will dabei auch selbst als Spiele-Publisher für das N-Gage-Spiele-Terminal auftreten und dazu ein umfassendes Spiele-Portfolio unter eigenem Namen vertreiben.

Nokia N-Gage
Nokia N-Gage
Stellenmarkt
  1. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  2. BWI GmbH, verschiedene Standorte

Zudem hat sich Nokia aber auch die Unterstützung namhafter Spiele-Publisher gesichert. So will unter anderem Activision in enger Zusammenarbeit mit Nokia Spiele entwickeln und zur Markteinführung bereitstellen.

THQ Wireless kündigte mit MotoGP, Red Faction und unter dem Arbeitstitel "MLBPA Players Choice Baseball" bereits drei Titel für N-Gage an und auch Eidos will die Plattform unterstützen. Der japanische Spielgeräte-Hersteller Taito kündigte mit Puzzle Bobble VS einen Titel für bis zu vier Spieler an, der von der Bluetooth-Unterstützung des N-Gage profitieren soll. Zudem will das Unternehmen in der Serie "Taito Memories" Klassiker wie Space Invaders auf das N-Gage bringen.

Auf Seiten der Mobilfunkbetreiber will Nokia mit T-Mobile gemeinsam neue mobile Dienste für das N-Gage entwickeln. Neben Spielen geht es dabei um integrierte Spiele-Dienste, die T-Mobile über sein Netzt bereitstellen will. Aber auch andere Mobilfunkanbeiter sollen die T-Mobile-Plattform nutzen können. T-Mobile will so als erster Mobilfunkanbieter Spiele für das N-Gage in Europa und den USA ausliefern.

 Nokia veröffentlicht Details zu N-Gage
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€

Sebastian 23. Mär 2003

Also ich habe das Ding auf der Cebit probegespielt! kommt locker an Playstation 1grafik...

schreiber 11. Mär 2003

Also ich finde das richtig geil.Warum sollte man sowas nicht ausnutzen z.B. bei einem...

hapezet 09. Feb 2003

Das N-Gage wird der Knüller schlechthin, auf so ein Multifunktions Mobilteltefon mit...

Heiderogoshi 06. Feb 2003

Nicht zu vergessen die PDA Funktion eines Kalenders --- kann das Ding später wohl auch...

MFG 06. Feb 2003

Das Teil ist doch total geil - es verbindet drei Geräte MP3 Player / GBA / Handy...


Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    •  /