Neues glänzendes Fotopapier von Epson im 10x15-Format

Randlos bedruckbar

Mit dem neuen Epson Premium Glossy Photo Paper im 10x15-cm-Foto-Standardformat erweitert Epson sein Angebot an Druckmedien. Das neue Fotopapier ist mit entsprechenden Druckern randlos bedruckbar und soll durch eine schnell trocknende, glänzende Oberfläche ein Ergebnis wie aus einem Entwicklungslabor ermöglichen, verspricht der Hersteller.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Oberfläche ist wasserabweisend und hochweiß. Das 255 Gramm starke Fotopapier soll ab Januar 2003 zu einem Preis von 6,95 Euro pro 20 Blatt im Handel erhältlich sein. Der Hersteller erwähnte nicht ausdrücklich, dass das Papier nur für die eigenen Tintenfarben geeignet ist, doch sollte man zunächst einmal prüfen, ob artfremde Tintenstrahler gute Ergebnisse mit dem Papier erzielen, bevor man größere Mengen einkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


systemtester 25. Mär 2003

Hallo Kalli, klingt ja interessant. Wie geht das mit dem "Chip zurücksetzen"? Besten...

Kalli 24. Mär 2003

doch, man kann die Chips mittlerweile zurücksetzen und dann die einzelnen Tanks...

Mark 05. Mär 2003

Klar gibt es super High glossy Papier und das ganz günstig. unter foto15@gmx.de einfach...

MartyK 06. Feb 2003

Na, dann mach das doch. Ich würde mir nie im Leben einen Epson-Drucker oder anderen...

Christian Meisters 06. Feb 2003

Aldi hat immer mal wieder Fotopapier für nen günstigen Preis (100 Blatt so 7-8 Euro...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /