Abo
  • Services:

Zelda-Schöpfer gibt erste Autogrammstunde in Europa

Shigeru Miyamoto wirbt in London für Nintendos Zelda-Titel für GBA und Gamecube

Der Nintendo-Star-Programmierer und Schöpfer von Videospielen wie "Donkey Kong", "Super Mario Bros" und "Zelda", Shigeru Miyamoto, wird im Februar in London persönlich für die kommenden Zelda-Titel "The Legend of Zelda: A Link to the Past" für den Game Boy Advance (GBA) und "The Legend of Zelda: The Wind Waker" für den Gamecube Werbung machen. Dies soll Miyamotos erster öffentlicher Auftritt in Europa sein; er ist mit einer Signierstunde für Fans der Serie verbunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Shigeru Miyamoto
Shigeru Miyamoto
Am 21. Februar 2003 wird Miyamoto im Virgin Megastore in der Londoner Oxford Street von 13 bis 15 Uhr Ortszeit für seine Fans zu sehen sein und deren mitgebrachte Videospielmodule oder -packungen signieren, sofern diese von einem der 70 Titel stammen, die Miyamoto seit 1981 erschaffen hat. Die ersten zehn Fans in der zu erwartenden Warteschlange sollen kostenlos das neue Zelda für GBA mit persönlicher Widmung erhalten - einen Monat bevor es im Handel erhältlich ist.

Während "The Legend of Zelda: A Link to the Past" für GBA ab 28. März 2003 in den europäischen Handel kommen soll, müssen Gamecube-Besitzer noch bis zum 3. Mai 2003 auf "The Legend of Zelda: The Wind Waker" warten. In Japan sind beide Spiele schon erhältlich. Wem der Name des GBA-Titels bekannt vorkommt, muss sich nicht wundern: Es handelt sich um die Handheld-Umsetzung des gleichnamigen Spiels für die alte SuperNintendo-Konsole (SNS) von 1991.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 1,11€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Bulsara 06. Feb 2003

/Klugscheißer-Mode an/ London = England = Britische Pfund /Klugscheißer-Mode aus/ ;-)

Tom 06. Feb 2003

Bin ja mal gespannt, wie viele Fans der Serie eingentlich nur Fans des Euros sind.

horst 06. Feb 2003

Stimmt immerhin ist München nicht einmal halb so groß wie Platz zwei... hat Köln...

me 06. Feb 2003

Kommt auf die Definition an wenn die größten Städte das Landes Berlin und Hamburg sind...

unfug 06. Feb 2003

bitte was?....münchen gehört nich zu den größten städten deutschlands???....ich geh mal...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /