Abo
  • IT-Karriere:

Gigaset Wireless LAN - Siemens bringt eigene WLAN-Hardware

WLAN-DSL-Router und WLAN-Adapter für drahtloses Netzwerken im Heimbereich

Mit der neuen Gigaset-Wireless-LAN-Serie bringt nun auch Siemens mobile eigene 11-Mbps-WLAN-Produkte für den Heimbereich. Mit den neuen Produkten - dem "Gigaset SE105 dsl/cable Wireless Router", der "Gigaset PC Card 11" und dem "Gigaset USB Adapter 11" - sollen Computer und Notebooks schnell miteinander verbunden werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Gigaset SE105 dsl/cable Wireless Router" ist gleichzeitig WLAN-Basisstation (Access Point) und DSL-/Kabel-Router mit zusätzlichen Ethernet-Ports zum Verkabeln von vier Rechnern bzw. anderen Ethernet-fähigen Geräten. Das Gerät kostet rund 170,- Euro und soll ab Mitte Februar im Handel erhältlich sein. Zum gleichen Zeitpunkt soll die Gigaset PC-Card 11 für Notebooks zum Preis von 69,95 Euro und der Gigaset USB-Adapter 11 für den Anschluss an die USB-Schnittstelle von Desktop-PC oder Notebook zum Preis von 79,95 Euro auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 4,99€
  3. (-80%) 5,99€
  4. 0,49€

thomas.schlich 27. Dez 2003

Hallo Leute habe ein Problem mit dem Siemens data H 487. Da mein Rechner 2 Prozessoren...

Moni 08. Okt 2003

Gelbe Seiten? *lach* Nicht für ungut! Liebe Grüße Moni

Carlo 07. Mai 2003

Ich kann mich bisher dem nur anschliessen: In einer Maisonettewohnung wird der AP nicht...

R. Klein 06. Mai 2003

Dann ist sehr viel Eisen in den Wänden, oder der Router steht unter schlechten...

R. Klein 06. Mai 2003

Ohne Siemens Lorbeeren aufsetzen zu wollen, aber dieses Gerät ist einsame Spitze. In...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /