Ubi Soft: Xbox sorgt für steigenden Umsatz

US-Geschäft und Xbox-Titel sorgen für wachsende Umsätze

Ubi Soft konnte im dritten Quartal seines Geschäftsjahres 2002/2003 wieder zulegen. Gingen die Umsätze in den vergangenen Quartalen im Gegensatz zum Vorjahr teilweise noch deutlich zurück, verbuchte man nun einen Umsatz von 190,5 Millionen Euro - ein Plus von 15,4 Prozent. Verantwortlich dafür waren vor allem erfolgreiche Xbox-Titel.

Artikel veröffentlicht am ,

In den ersten neun Monaten erzielte Ubi Soft einen Umsatz von 274,0 Millionen US-Dollar, ein Minus von 1,6 Prozent verglichen mit dem Vorjahr.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator II (m/w/d)
    WEMAG Netz GmbH, Schwerin
  2. Web-Entwickler KI-Anwendungen (m/w/d) mit der Option zur Promotion
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Für die Umsatzsteigerung im dritten Quartal sorgten bei Ubi Soft vor allem die Titel Tom Clancy's Splinter Cell, Rocky sowie The Sum of All Fears ("Der Anschlag") und dank dem Start von Xbox Live auch Tom Clancy's Ghost Recon. Vor allem in den USA, die jetzt für 49 Prozent der Umsätze verantwortlich sind, konnte Ubi Soft um 54 Prozent zulegen. Bei den Plattformen liegt Microsoft Xbox vorn und zeichnet für rund 47 Prozent von Ubi Softs Umsätzen verantwortlich, dahinter folgt Sonys PlayStation 2 mit 21 Prozent und der Gamecube mit 4 Prozent. Der PC macht 14 Prozent aus.

Für das vierte Quartal zeigt sich Ubi Soft ebenfalls zuversichtlich und rechnet für das Gesamtjahr mit Umsätzen zwischen 430 und 450 Millionen Euro, was einem Plus von 17 Prozent bzw. 22 Prozent entsprechen würde. Der operative Gewinn soll bei 29 bis 34 Millionen Euro nach US-GAAP liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Itanium-CPUs
Intels "Itanic" ist endgültig gesunken

Die letzten Itanium-CPUs wurden ausgeliefert, die Ära der gefloppten "unsinkbaren" Prozessoren ist damit definitiv zu Ende.

Itanium-CPUs: Intels Itanic ist endgültig gesunken
Artikel
  1. Enuu: Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos
    Enuu
    Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos

    Die vierrädrigen Kabinenroller von Enuu werden in Berlin auf Bürgersteigen geparkt, was Ärger verursacht. Nun verschwinden die Elektrofahrzeuge wieder.

  2. Autonomes Fahren: Tesla-Autopilot verhindert Unfall von bewusstlosem Fahrer
    Autonomes Fahren
    Tesla-Autopilot verhindert Unfall von bewusstlosem Fahrer

    Ein Tesla-Fahrer wurde womöglich vor einem schweren Unfall bewahrt. Er war am Steuer bewusstlos geworden. Der Autopilot stoppte das Fahrzeug.

  3. Arbeit: LinkedIn Mitarbeiter dürfen für immer im Homeoffice bleiben
    Arbeit
    LinkedIn Mitarbeiter dürfen für immer im Homeoffice bleiben

    Die meisten der 16.000 LinkedIn-Mitarbeiter dürfen künftig Vollzeit von zu Hause aus arbeiten. Das könnte aber zu Einkommenseinbußen führen.

jaydee 05. Feb 2003

komm ma runter....

vaxine 05. Feb 2003

...scheinst ja ein Playstation-Bubi zu sein. Kein Spiel von denen, die einer X-Box...

mia.max 05. Feb 2003

Das Weihnachtsbundel der XBox umfasste Halo (Bungie), JSRF (glaub Smilebit) und SegaGT...

stewo_42 05. Feb 2003

ich weiß jetzt zwar nicht, welche spiele bei der x-box beiliegen, aber es kann doch...

mno 05. Feb 2003

??? Wieso in eigene Segel pusten ? Ubi Soft kann es doch egal sein, ob Sie ihre Kohle...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /