Abo
  • Services:
Anzeige

Initiative will Linux auf den Desktop bringen

Unternehmen und Open-Source-Projekte gründen Desktop Linux Consortium

Als Reaktion auf das steigende Interesse an Linux für Desktopsysteme haben jetzt einige kommerzielle Linux-Unternehmen und nicht-kommerzielle Open-Source-Projekte das Desktop Linux Consortium, kurz DLC, gegründet. Die herstellerunabhängige Gruppierung soll Linux auf dem Desktop weiter nach vorne bringen.

Anzeige

Zu den beteiligten Organisationen zählen CodeWeavers, Debian.org, KDE, das Linux Professional Institute (LPI), Lycoris, das Linux Terminal Server Project (LTSP), MandrakeSoft, NeTraverse, OpenOffice.org, Questnet, Samba.org, theKompany, SuSE, TransGaming Technologies, TrustCommerce, Xandros und Ximian. Die Mitgliedschaft steht aber auch anderen Unternehmen, die im Linux-Bereich tätig sind, offen.

Der Vorsitz des Konsortiums wird vorübergehend Bruce Perens als Interims Executive Director übernehmen, der von Jeremy White, CEO von CodeWeavers, als Interims Chairperson unterstützt wird. Das Desktop Linux Consortium soll als Non-Profit-Fachverband institutionalisiert werden. Die Mitgliedsgebühren sollen so gestaltet werden, dass sowohl kommerzielle als auch nicht-kommerzielle Projekte miteinander unter dem Dach des DLC arbeiten können.

Die Gründung des Desktop Linux Consortium ist eine Reaktion auf das umstrittene Gebaren der Firma Lindows, die die Linux Desktop Summit ins Leben rief, sich dabei aber in den Vordergrund spielte. Sollte zunächst Bruce Perens die Eröffnungsrede halten, änderte Lindows das Programm und sorgte dafür, dass Michael Robertson, Chef von Lindows, die Veranstaltung eröffnete.

Das Desktop Linux Consortium will nun für Fairness in Bezug auf alle Fragen in Sachen Desktop-Linux und entsprechenden Events sorgen.


eye home zur Startseite
radookee 06. Feb 2003

theoretisch funktionieren alle spiele ... wenn man rausfindet wie ... leider ... mit...

Zweifler 06. Feb 2003

Hmm, gibts auf Linux auch was anderes als Shooter?

user1111 05. Feb 2003

Spielen mit Linux? Kein Problem! Counterstrike, UT, RtcW, Q3A,....alles was das Herz...

Geek 05. Feb 2003

Naja, Red Hat hat sich doch aber eh ein bisschen ins Abseits manövriert. Erst haben sie...

Jens 05. Feb 2003

Ist doch die Frage ob da jemand RedHat auch gefragt hat!!!! Bei UnitetLinux war das erst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Evangelisches Krankenhaus Bergisch Gladbach gGmbH, Bergisch Gladbach
  2. SCHUFA Holding AG, München
  3. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  4. Hannover Rück SE, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       

  1. Desktop-Modi im Vergleich

    Fast ein PC für die Hosentasche

  2. Android 8.0

    Samsung verteilt Oreo-Upgrade wieder für Galaxy S8

  3. Bilanzpressekonferenz

    Telekom bestätigt Super-Vectoring für dieses Jahr

  4. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  5. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  6. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen

  7. Synthesizer IIIp

    Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf

  8. My Playstation

    Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem

  9. Android

    Samsung fehlt bei Googles Empfehlungen für Unternehmen

  10. Cat S61 im Hands on

    Smartphone kann Luftreinheit und Entfernungen messen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Selbst im Iran besseres Netz

    Dwalinn | 12:17

  2. Re: trololol

    crack_monkey | 12:16

  3. Re: bissel überteuert

    Umaru | 12:15

  4. Re: Kurzfristig...

    SanderK | 12:15

  5. Re: "Aber LEDs sind nur in der Lage, Licht einer...

    Mithrandir | 12:13


  1. 12:07

  2. 12:05

  3. 12:01

  4. 11:50

  5. 11:44

  6. 11:29

  7. 11:14

  8. 10:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel