Abo
  • Services:

Webservices sollen bis 2007 21 Milliarden US-Dollar umsetzen

IDC-Studie sagt phänomenales Wachstum voraus

In einer Studie hat das US-Marktforschungsunternehmen IDC jetzt ein Umsatzvolumen von 21 Milliarden US-Dollar für Webservices alleine für die USA vorausgesagt. Dies betreffe neben der Softwareindustrie auch Services und Hardwareverkäufe. Im Jahr 2010 sollen gar 27 Milliarden US-Dollar durch Webservices umgesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Softwarebereich würde das Wachstum schon 2007 seinen Höhepunkt erreichen, während durch Webservices induzierte Hardwareverkäufe erst 2009 ihre Wachstumsspitze erreichen sollen, so IDC weiter. Dienstleistungsumsätze im Bereich Webservices sollen 2011 ihren Höhepunkt erreichen.

Ende 2002 sollen erst 5 Prozent der US-Unternehmen Webservice-Projekte beendet haben. 2008 sollen 80 Prozent Projekte im Bereich Webservices angefangen haben, so IDC weiter. Vor allem in Großunternehmen würde die Nachfrage nach Webservices stark ansteigen, insbesondere im produzierenden und im Dienstleistungsgewerbe. Kleine und mittelständische Unternehmen würden ab 2007 verstärkt Webservices nachfragen und dann den Markt dominieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

lauwarmerkotzbr... 07. Jul 2004

Ich hab den Bericht unter http://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=28976 gefunden. Hab...

Steve 05. Feb 2003

An golem: Ist es möglich den Titel der Studie hier zu erfahren bzw. einen direkten Link...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /