Abo
  • Services:
Anzeige

Fraunhofer-Forscher präsentieren neuartiges Kino-Soundsystem

192 Lautsprecher für optimalen Klangeindruck im gesamten Wiedergaberaum

Die Ilmenauer Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Elektronische Medientechnologie AEMT führt am 19. Februar 2003 zum ersten Mal ein neues Soundsystem im Ilmenauer Kino "Lindenlichtspiele" vor. Die Technologie, die auf dem von der niederländischen Technischen Universität Delft erfundenen Prinzip der Klangfeldsynthese basiert, ermöglicht den Forschern zufolge eine extrem realistische Audiowiedergabe in beliebigen Räumen.

Anzeige

Dafür werde ein spezielles Aufnahmeverfahren verwendet, das nicht nur den Ton an sich, sondern auch die Schallcharakteristik des umgebenden Raumes mit aufzeichne. Anders als bei bereits existierenden Systemen entstehe dabei jedoch nicht nur in einem kleinen Teil des Kinosaals ein optimaler Klangeindruck, sondern im gesamten Wiedergaberaum. Der Zuschauer nehme somit Dialoge und Effektgeräusche unabhängig von der Position des Sitzplatzes im Kino immer aus der richtigen Richtung und Entfernung und in der richtigen "Größe" wahr.

Zum Testen und zur Präsentation des Systems statteten die Fraunhofer-Forscher in den vergangenen Wochen einen Saal der Ilmenauer "Lindenlichtspiele" mit 192 Lautsprechern und umfangreicher Computertechnik aus. In diesem Jahr sollen noch weitere Kinos in Deutschland und in Übersee mit dem neuen System ausgerüstet werden. Durch die verbesserte Aufnahmetechnik bei der Klangfeldsynthese sollen sich weitere Anwendungsmöglichkeiten eröffnen, etwa bei Großraumveranstaltungen. Auch im Heimkinobereich seien Weiterentwicklungen für die neue Art der "optimalen Sound-Wiedergabe" geplant, allerdings nicht von heute auf morgen, sondern im Laufe der nächsten Jahren. Technische Details wollen die Forscher erst am eingangs erwähnten 19. Februar im Rahmen einer nicht-öffentlichen Demonstration bekannt geben.

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS-A in Erlangen, bekannt als Wiege des Audio-Kompressionsverfahrens MP3, widmet sich der virtuellen Akustik und der Entwicklung von Metadaten-Technologien, um die Technologie der Unterhaltungselektronik zu verbessern. Leiter der IIS-A-Arbeitsgruppe AEMT am zweiten IIS-Standort in Ilmenau ist Prof. Dr. Karlheinz Brandenburg, der im Oktober 2000 zusammen mit seinen Kollegen Harald Popp und Bernhard Grill stellvertretend für das Team am Erlanger Institut für die Erfindung von MP3 mit dem Zukunftspreis des Bundespräsidenten ausgezeichnet wurde.


eye home zur Startseite
Joe 06. Feb 2003

Mist dann muss ich das Wohnzimmer doch aufräumen.(Bei 192 Lautspecher) Oder anders: Wo...

Marc 05. Feb 2003

Hi, Werde morgen mal in Kino gehen und fragen. Gruss mo (aus Ilmenau *grins* )...

-=MaRcOz=- 05. Feb 2003

Doch nicht. Habe die in der Mitte übersehen. Schnell geschrieben und direkt wieder...

-=MaRcOz=- 05. Feb 2003

Uuups, da fehlen ja sogar noch 30 Lautsprecher... Die packen wir dann in eine 320 Kilo...

-=MaRcOz=- 05. Feb 2003

Hahaaaahaha..... Demnächst in Ihrem Saturn: Das Creative 180.12 Fraunhofer-Surround...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. IRIS Telecommunication GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  2. 9,99€
  3. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       

  1. Elektroauto

    Das UTV Nikola Zero hat viel Power fürs Gelände

  2. Lenovo

    Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  3. Jobmesse Berlin

    Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

  4. Ransomware

    Locky kehrt erneut zurück

  5. Sammelklage gegen We-Vibe

    Vibratorhersteller zahlt Entschädigung in Millionenhöhe

  6. Kartendienst

    Google führt Frage-Antwort-Sektion bei Maps ein

  7. Ford-Patent

    Autonome Autos sollen abnehmbare Lenkräder bekommen

  8. Elektroauto

    Lina kann kompostiert werden

  9. Radeon RX Vega 56 im Test

    AMD positioniert sich in der Mitte

  10. The Patent Scam

    X-Plane-Macher veröffentlicht Film über Patenttrolle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Re: Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    logged_in | 11:42

  2. Re: nur so geht das :-)

    Dino13 | 11:41

  3. Re: Wer es auf die Spitze treiben will: dactyl...

    wraith | 11:41

  4. Re: 1,50 ¤ / Spiel - bei Sky 0,90 ¤ / Spiel

    redrat | 11:39

  5. Re: AAARGH: wieder 80km/h

    Katsuragi | 11:39


  1. 11:55

  2. 11:45

  3. 11:40

  4. 11:33

  5. 11:04

  6. 10:51

  7. 10:36

  8. 10:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel