Abo
  • Services:

O2 und T-Mobile bauen UMTS-Kooperation aus

O2 zahlt T-Mobile in 2003 210 Millionen Euro

T-Mobile Deutschland und O2 Germany erweitern ihre Kooperation zur Nutzung des UMTS-Netzes von T-Mobile. Die jetzt unterzeichnete Vereinbarung baut auf dem Vertrag zwischen beiden Netzbetreibern vom Sommer 2001 auf und sieht die erweiterte Nutzung des T-Mobile-Netzes durch O2-Kunden vor. Damals war vereinbart worden, dass T-Mobile und O2 beim Aufbau ihrer UMTS-Netze kooperieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die jetzt geschlossene Abmachung sieht vor, dass die Kunden des Münchner Netzbetreibers schon von Beginn der kommerziellen Vermarktung von UMTS-Diensten an die Möglichkeit haben, das T-Mobile-UMTS-Netz jenseits der eigenen Ausbauverpflichtung von O2 mitzunutzen. O2 ist so in der Lage, seinen Kunden schneller und in einem größeren geographischen Umfang UMTS-Dienste zur Verfügung zu stellen.

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. Hamburg Süd, Hamburg

Dafür zahlt O2 T-Mobile im Jahr 2003 insgesamt 210 Millionen Euro. "Wir freuen uns, die gute und langjährige Zusammenarbeit mit O2 auch im UMTS-Zeitalter fortsetzen zu können. Noch vor dem eigentlichen Netzstart können wir so Einnahmen in dreistelliger Millionenhöhe durch unser UMTS-Netz verzeichnen", Timotheus Höttges, T-Mobile-Deutschland-Geschäftsführer und Chief Sales and Services Officer von T-Mobile International.

Bereits seit 1999 besteht eine so genannte "National Roaming"-Vereinbarung für das GSM-Netz von T-Mobile. Dadurch können O2-Kunden auf das T-Mobile-Netz zurückgreifen, wenn O2 über keine eigene Netzinfrastruktur verfügt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Tommy 04. Feb 2003

Die WIrtschaft ist im Bach, Die Arbeitslosigkeit steigt, Die Geräte und Dienste sind zu...

JI (golem.de) 04. Feb 2003

Hallo, natürlich ist es T-Mobile. Danke! ...jens

digiton 04. Feb 2003

Was denn nun - T-Online (Überschrift) oder T-Mobile (Meldung)?


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /