Abo
  • Services:
Anzeige

Pumatech Intellisync Software Suite: Mehrsprachige Version

Datenabgleich zwischen PC und Handheld für Firmen und Einzelplatzrechner

Pumatech bietet ab sofort eine mehrsprachige Version der Intellisync Software Suite an. Diese umfasst Softwarelösungen zur Synchronisierung von Daten zwischen Desktop-PCs und mobilen Rechnern wie PDA, Organizer, Notebook oder auch dem Mobiltelefon. Die Produkte Intellisync 5.1.1, Enterprise Intellisync 5.1.1 (optional mit Administrator-Konsole) und Enterprise Intellisync Server 2.3 werden in den neuen Versionen in vier Sprachen vorkonfiguriert ausgeliefert.

Anzeige

Alle drei Lösungen können vom Benutzer wahlweise in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch betrieben werden. Die Basisversion Intellisync 5.1.1 richtet sich an private Anwender und kleinere Unternehmen, während mit Intellisync Enterprise 5.1.1. und Intellisync Server 2.3. Tools für den Business-Einsatz bereitstehen.

Die Intellisync Software von Pumatech bietet eine Desktop-basierte Zwei-Wege-Sychronisierung zwischen dem PC und Handhelds, die mit den Systemen Palm OS oder Pocket PC/Windows CE (einschließlich Pocket PC Phone Edition) betrieben werden. Intellisync 5.1.1 synchronisiert die Daten in E-Mails, Kalender, Kontakten und Aufgaben mit dem persönlichen Informations-Management, Kontakt-Management und Groupware-Anwendungen.

Intellisync synchronisiert simultan Handheld-Daten mit verschiedenen PC-Anwendungen wie Microsoft Outlook und Outlook Express, Lotus Notes und Organiser, Novell GroupWise und ACT. Die Version 5.1.1 bietet neue Funktionen wie die Synchronisierung von E-Mail-Attachments, der Unterstützung von Microsoft Outlook Express und der Fähigkeit, Updates für Intellisync live über das Internet ausführen zu können.

Die Enterprise Intellisync Server Software von Pumatech stellt Unternehmen eine einheitliche Ressource zur Synchronisierung von PIM- und Kundendatenbank-Informationen zwischen Servern und Mobilgeräten zur Verfügung. Dies kann drahtlos oder über die üblichen Cradles erfolgen. Enterprise Intellisync Server ermöglicht auch lokale oder ferngesteuerte Synchronisierung zwischen kundenspezifischen Handheld-Applikationen, die mit der Satellite Forms MobileApp Designer Software entwickelt wurden, und Back-End-Datenbanken, einschließlich Oracle, Microsoft SQL Server sowie anderen ODBC-kompatiblen Datenbanken.

Intellisync 5.1.1 ist nach Angaben des Herstellers ab sofort zu einem unverbindlichen Einstiegspreis von 99,99 Euro pro User verfügbar. Mitglieder des Pumatech Premier Subscription Service haben Anspruch auf ein kostenfreies Upgrade und momentane Intellisync-User können ein Upgrade auf Intellisync 5.1.1 durchführen.

Mit Enterprise Intellisync 5.1.1 richtet sich Pumatech an Unternehmen, die an größeren Lizenzpaketen der Software Intellisync 5.1.1 interessiert sind (Preise sind abhängig von der User-Anzahl bei einem Einstiegspreis von 99,99 Euro pro User). Derzeitige "Pumatech Maintenance"-Kunden haben Anspruch auf Intellisync 5.1.1.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Deutsche Post DHL Group, Staufenberg
  3. domainfactory GmbH, Ismaning
  4. Bosch Engineering GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  2. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  3. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  4. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  5. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  6. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  7. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  8. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser

  9. Streaming

    Microsoft Store wird auf Mixer eingebunden

  10. Kubernetes

    Kryptomining auf ungesicherten Tesla-Cloud-Diensten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Warum nicht verpflichende Tests?

    EQuatschBob | 16:32

  2. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Teebecher | 16:31

  3. Re: Interessante Fragen bleiben unbeantwortet

    bombinho | 16:31

  4. Wozu etwas lesen, um das man eh nicht herumkommt ...

    Dadie | 16:30

  5. Re: Belarus

    Vinnie | 16:30


  1. 16:29

  2. 16:01

  3. 15:30

  4. 15:15

  5. 15:00

  6. 14:02

  7. 13:51

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel