Abo
  • Services:
Anzeige

ZyXEL bringt Hardware-Firewalls mit WLAN

Ein neues Produkt ohne und zwei mit WLAN-Unterstützung angesagt

ZyXEL Deutschland erweitert seine Firewall-Serie ZyWALL um zwei Modelle mit und eines ohne WLAN-Unterstützung (IEEE802.11b). Während die "ZyWALL 2" ohne und die "ZyWALL 2WE" mit integriertem WLAN-Access-Point je zwei VPN-Verbindungen unterstützen, lässt sich die "ZyWALL 10W" für bis zu zehn VPN-Verbindungen um eine WLAN-PC-Card erweitern und damit zum Access-Point machen.

Anzeige

ZyWALL
ZyWALL
Die ZyWALL 10W soll dabei entweder über die von Zyxel selbst angebotenen WLAN-Karten der ZyAIR-Serie oder über WLAN-PC-Cards anderer Hersteller zum drahtlosen Access-Point gemacht werden können. Unterstützt werden sollen alle WLAN-PC-Cards, in denen ein Intersil-Chipsatz sein Werk verrichtet.

Mit den drei neuen Produkten für Netzwerksicherheit will ZyXEL Anwender mit Büro-Netzwerken sowie kleinere Betriebe oder Organisationen mit Mitarbeitern ansprechen, die sich vom Heimbüro oder von externen Niederlassungen ins Firmennetz einwählen. Die neuen Geräte unterscheiden sich vorrangig durch die Zahl der konfigurierbaren IPSec-VPN-Verbindungen. Mit den neuen Einstiegsmodellen ZyWALL 2 oder ZyWALL 2WE lässt sich ein Virtual Private Network mit zwei IPSec-VPN-Tunnels aufbauen, das Modell ZyWALL 10W ist entsprechend für zehn Tunnels ausgerüstet.

Die Geräte werden mittels zweier 10/100-Mbps-Ethernet-Schnittstellen zwischen WAN- bzw. DSL-Netz sowie das eigene Netz geschaltet. Der Datenverkehr kann durch die ZyWALL-Geräte mit Features wie Stateful Packet Inspection, Content Filtering mit URL Blocking, Java/ActiveX/Cookie/Web Proxy Blocking, Denial-of-Service-(DoS-)Abwehr, Attack Alert und Log Access Control analysiert und kontrolliert werden. Die Zahl der Nutzer soll dabei unbegrenzt und die Zahl der VPN-Verbindungen später gegen Lizenzgebühr erweiterbar sein. Sowohl die Firewall- als auch die VPN-Funktionalität der neuen ZyWALL-Produkte sind laut Hersteller von den ICSA Labs zertifiziert.

Die ZyWALL 10W soll laut ZyXEL bereits für 549,- Euro im Handel erhältlich sein. Zur CeBIT 2003 im März sollen die Modelle ZyWALL 2 und ZyWALL 2WE folgen. Der Preis der ZyWALL 2 soll dann 399,- Euro, der Preis der ZyWALL 2WE bei 489,- Euro betragen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-47%) 31,99€
  2. (-60%) 15,99€
  3. (-78%) 6,66€

Folgen Sie uns
       

  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Crashtests

    ArcherV | 17:21

  2. Re: Update? Wo denn? k.t.

    Phantom | 17:20

  3. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    nille02 | 17:20

  4. Re: USP: möglichst lange Updates

    Widdl | 17:20

  5. Re: streaming ist alles andere als live...

    Peter Brülls | 17:16


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel