Abo
  • Services:
Anzeige

Bitkom-Studie: 3,2 Millionen DSL-Anschlüsse in Deutschland

Mehr mobile Telefone als Festnetzanschlüsse

In Deutschland gibt es 25 Millionen ISDN-Kanäle und jeder fünfte ISDN-Kanal der Welt liegt in Deutschland. Hier zu Lande gibt es 3,2 Millionen DSL-Anschlüsse und rund 59 Millionen Mobilfunkteilnehmer. 29 Millionen PCs sind in Deutschland installiert, jeder zweite Haushalt verfügt inzwischen über ein solches Gerät. 41 Millionen Deutsche werden im Jahr 2003 das Internet nutzen. Dies sind Ergebnisse einer internationalen Studie, die der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom) vorgestellt hat.

Anzeige

87,8 Milliarden Euro wurden nach Angaben der Studie im Jahr 2002 über das Internet umgesetzt. Insbesondere im Bildungssystem und dem Gesundheitswesen aber werden moderne Informations- und Kommunikationssysteme nach Meinung von Bitkom nur unzureichend genutzt. In Dänemark stünde hingegen bereits vor zwei Jahren in den Sekundarschulen auf jeder Schulbank ein PC mit Internetanschluss. Demgegenüber mussten sich in Deutschland 14 Sekundarschüler einen PC teilen und auf jeweils 25 Schüler kam ein Internetzugang. Während es in Großbritannien, Schweden und Finnland kaum noch eine Arztpraxis ohne Internetanschluss gibt, arbeiten in Deutschland immer noch 55 Prozent aller Allgemeinmediziner völlig offline. Lediglich 6 Prozent der deutschen Allgemeinmediziner nutzen nach Angaben der Studie den PC für den Austausch von Patientendaten.

Weltweit überstieg die Zahl der Mobilfunkteilnehmer im vergangenen Jahr erstmals die Marke von einer Milliarde. 70 Prozent nutzen den in Europa und Deutschland entwickelten GSM-Standard. Das Internet wird inzwischen von mehr als 600 Millionen Menschen weltweit genutzt, das sind 100 Millionen mehr als noch im Jahr zuvor, so die Studie. 54 Millionen Internet-Zugänge laufen bereits über Breitband-Anschlüsse. Dieses Wachstumstempo soll sich im Jahr 2003 nicht verlangsamen, sondern auf dem hohen aktuellen Niveau fortsetzen.

Die Autoren der Bitkom-Studie meinen, dass das stationäre Internet auf PC-Basis weiterhin im angelsächsischen Raum und in den skandinavischen Ländern den stärksten Zuspruch findet. In der PC-Ausstattung wird Deutschland auch längerfristig zu diesen Ländern nicht aufschließen können. "Die große Chance Deutschlands liegt im Zusammenwachsen von Mobilfunk, Breitband und Internet", kommentierte Bernhard Rohleder, Vorsitzender der Bitkom-Geschäftsführung, die neuen Daten. "Dieser Technologietrend hin zum mobilen, breitbandigen Internet kommt Deutschland entgegen."

Ab 2005 dürfte nach Studienangaben der deutsche ISDN-Markt zunehmend gesättigt sein. Der Trend gehe eindeutig hin zu breitbandigeren Anschlüssen auf DSL-Basis. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland zusätzlich 1 Million DSL-Anschlüsse geschaltet. Bis zum Jahr 2005 sollen sich die DSL-Anschlüsse verdoppeln, von heute 3,2 auf dann 6,3 Millionen. Damit liegt Deutschland deutlich vor den USA weltweit in der Spitzengruppe. Führend sind Südkorea und Dänemark. In den USA wird nur jeder dritte Breitbandanschluss über DSL realisiert. Jenseits des Atlantiks basieren knapp 11 Millionen Breitbandanschlüsse auf Kabelmodems. Jeder zehnte US-Haushalt nutzt das TV-Kabelnetz, um ins Internet zu gehen. In Deutschland liegt die Anschlussrate bei geringen 0,2 Prozent, also um den Faktor 50 niedriger als in den USA. In keinem anderen Bereich hinkt Deutschland seinen Wettbewerbern ähnlich weit hinterher wie bei der Ausstattung mit Kabelmodems. Lediglich 0,4 Prozent der weltweit 23 Millionen Kabelmodems sind in Deutschland installiert, so die Studie.

Im Jahr 2003 soll nach den Ergebnissen der Studie jeder zweite Deutsche regelmäßig im Internet unterwegs sein. In 2002 lag die Internet-Rate noch bei 44 Prozent. Knapp 5 Millionen Deutsche sind im vergangenen Jahr erstmals online gegangen. Bis 2005 sollen jährlich weitere 4 bis 5 Millionen hinzukommen. Die deutsche Internetgemeinde soll bis dahin auf 50 Millionen Mitglieder anwachsen. In absoluten Zahlen aber stellt Deutschland nach den USA und nur knapp hinter Japan weltweit den drittgrößten Internetmarkt.

Bitkom-Studie: 3,2 Millionen DSL-Anschlüsse in Deutschland 

eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Evonik Resource Efficiency GmbH, Essen, Hanau
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Volkswagen Zubehör GmbH, Dreieich bei Frankfurt am Main
  4. über Duerenhoff GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 5,99€
  2. (-78%) 9,99€
  3. (-68%) 7,99€

Folgen Sie uns
       

  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Kameralinse auch abgeklebt?

    Typhlosion | 08:16

  2. Re: Netzneutralität gab es nie

    basil | 07:57

  3. Bandbreite statt Datenvolumen

    Kalihovic | 07:56

  4. Datacollector

    VigarLunaris | 07:55

  5. USK 12?

    gbpa005 | 07:54


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel