Abo
  • Services:

Samsung erzielt 5,7 Milliarden Euro Gewinn

32,82 Milliarden Euro Umsatz im letzten Jahr

Der koreanische Großkonzern Samsung hat sein Ergebnis für das Geschäftsjahr 2002 veröffentlicht. Danach hat das Unternehmen einen Umsatz von 40,5 Billionen Won (32,82 Milliarden Euro) gemacht und damit einen Gewinn von 7,0518 Billionen Won (5,7 Milliarden Euro) erzielt und das bisherige Rekordergebnis aus dem Jahr 2000 (6,0145 Billionen Won/ 4,87 Milliarden Euro) deutlich übertroffen. Der Gesamtumsatz lag um 25 Prozent, das operative Ergebnis sogar um 216 Prozent höher als im Jahr zuvor.

Artikel veröffentlicht am ,

Den größten Umsatzanteil der vier Geschäftsbereiche Device Solutions (Halbleiter, Smart Cards, Displays), Telecommunication Networks (Mobiltelefone, Netzwerktechnik), Digital Media (Monitore, Notebooks, Unterhaltungselektronik, Haushaltsgeräte) und Digital Appliances erzielte Device Solutions mit 10,377 Milliarden Euro und einem Gewinn von 3,094 Milliarden Euro, dicht gefolgt von Telecommunication Networks mit 10,041 Milliarden Euro und einem Gewinn von 2,417 Milliarden Euro. Danach folgen Digital Media mit 8,06 Milliarden Euro Umsatz und 312 Millionen Euro Gewinn sowie Digital Appliances mit 3 Milliarden Euro Umsatz und 104,21 Millionen Euro Gewinn, wobei bemerkenswert ist, dass die Telecommunication Networks Division den Umsatz über das Jahr um 37 Prozent gesteigert hat und der Gewinn gegenüber 2001 einen Sprung um 117 Prozent gemacht hat.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen

Im Speicherchip-Geschäft hat Samsung Electronics erstaunlich positive Ergebnisse erzielt, während viele andere Chip-Hersteller 2002 nur Verluste verzeichnen mussten.

Im 4. Quartal 2002 lagen die Umsätze bei 3,5 Billionen Won (2,84 Milliarden Euro) für Device Solutions, 3,41 Billionen Won (2,76 Milliarden Euro) für Telecommunication Networks, 2,47 Billionen Won (2,0 Milliarden Euro) für Digital Media und 940 Milliarden Won (761,8 Millionen Euro) für Digital Appliances. Die korrespondierenden operativen Gewinne lagen bei 870 Milliarden Won (705 Millionen Euro) für Device Solutions, 700 Milliarden Won (576 Millionen Euro) für Telecommunication Networks.

Bonuszahlungen und Einmal-Kosten wie Marketing-Aufwendungen für Digital Media und Digital Appliances brachten in diesen Bereichen jedoch Rekord-Verluste für das 4. Quartal mit sich: minus 30 Milliarden Won ( 24,3 Millionen Euro) für Digital Media und minus 40 Milliarden Won ( 32,4 Millionen Euro) für Digital Appliances. Der größte Teil der Produktion und des Umsatzes wird in diesen beiden Bereichen jedoch außerhalb Koreas realisiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. jetzt bei Apple.de bestellbar

Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

    •  /