• IT-Karriere:
  • Services:

PKWare stellt PKZip 6.0 vor

Kostenpflichtiges ZIP-Programm in verschiedenen Ausbaustufen

PKWare bietet ab sofort die Version 6.0 der kostenpflichtigen Komprimierungs-Software PKZip für Windows, Unix, VMS und OS/400 in verschiedenen Ausbaustufen an. So stehen für die Windows-Plattform vier unterschiedliche Versionen und für die Unix-Plattform zwei Fassungen zur Auswahl.

Artikel veröffentlicht am ,

Für Windows und Unix bietet der Hersteller neben einer Standard-Version auch eine Profi-Version von PKZip 6.0 an. Die Standard-Fassung unterstützt als Neuerung das Kompressionsformat BZip2 und beherrscht nur das Entschlüsseln von Dateien. Denn zusätzlich zum Funktionsumfang der Standardversion kann PKZip 6.0 Pro auf beiden Plattformen Dateien gemäß 256-Bit-AES verschlüsseln.

Stellenmarkt
  1. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  2. Winterhalder Selbstklebetechnik GmbH, Heitersheim

Als weitere Neuerung besitzt die Pro-Version eine Lotus-Notes-Integration, um Dateien mit einem Klick komprimieren, verschlüsseln und dann als E-Mail versenden zu können. Zum Leistungsumfang der Pro-Ausführung gehört außerdem eine Outlook-Einbindung mit ähnlichem Funktionsumfang.

Zusätzlich erhielt die Pro-Variante von PKZip 6.0 für die Unix-Plattform zur Kommandozeile aus der Standard-Ausführung eine grafische X-Window-Oberfläche. So lässt sich die Software über Menüs, Toolbars und über Drag-and-Drop bedienen sowie über passende Dialoge konfigurieren.

PKWare bietet PKZip für die verschiedenen Plattformen in unterschiedlichen Paketen an. Die Standard-Version für Windows kostet 24,95 US-Dollar, während für ein Paket mit einer Lotus-Notes-Integration 39,95 US-Dollar anfallen. Zusammen mit einer Outlook-Einbindung kostet die Software 29,95 US-Dollar. Die Pro-Version mit Verschlüsselungsfunktion, Outlook- und Lotus-Notes-Integration kostet 69,95 US-Dollar. Der Preis für die Standard-Version für Linux beträgt 49,95 US-Dollar, während die Pro-Version wie bei Windows auf 69,95 US-Dollar kommt. Noch teurer wird es, wenn man die Software für die Unix-Versionen Solaris, HP-UX oder IBM-AIX kauft. Dann kostet die Standard-Ausführung 69,95 US-Dollar, während die Pro-Version einen Preis von 99,95 US-Dollar erreicht. Preise für VMS und OS/400 gab der Hersteller auf der Homepage nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

NFec 03. Feb 2003

Vielleicht denke die jetzt wieder Markt gut machen zu können, schließlich ist der...

Johannes Fuss 02. Feb 2003

Wer braucht das noch - schließlich gibt es WinRAR


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
    •  /