• IT-Karriere:
  • Services:

Athlon 64 kommt erst im September 2003

Opteron für April 2003 angekündigt

AMD hat in einer Pressemitteilung die Markteinführung des Multiprocessing-fähigen Server-Prozessors Opteron (Codename Sledgehammer) für den 22. April 2003 in Aussicht gestellt. Den Athlon 64 (Clawhammer) will AMD hingegen erst im September 2003 in Desktop- und Notebook-Systemen ausliefern. Nach einigen Verzögerungen ging man eigentlich von einer Veröffentlichung Mitte des Jahres aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis zur reichlich späten Markteinführung des Athlon 64 will AMD dann auch mit einem am 10. Februar 2003 erscheinenden Athlon XP 3000+ und zur Jahresmitte mit einem Athlon XP 3200+ aufwarten. Beide Prozessoren beruhen auf dem Prozessor-Kern mit dem Codenamen "Barton" und bieten einen größeren Cache, der für einen Leistungsschub sorgen soll. Ob man mit den Barton-basierten Athlon-XP-Prozessoren Intels Hyperthreading-fähigen Pentium-4-Prozessoren das Wasser reichen kann, wird sich zeigen müssen. AMDs Executive Vice President und Chief Sales & Marketing Officer, Rob Herb, jedenfalls zeigt sich zuversichtlich: "Mit diesen verbesserten Eigenschaften des AMD Athlon XP Prozessors wird AMD seine Führungsposition bei Hochleistungscomputern weiter ausbauen."

Mit dem Opteron-Prozessor will AMD zumindest den "leistungsfähigsten Server- und Workstation-Prozessor seiner Klasse" ausliefern und die eigene Rolle beim 64-Bit-Computing für Unternehmen stärken: "Wir sind überzeugt, dass die Zukunft des Computers, angefangen von Hochleistungs-Servern bis zu Standard PCs und Notebooks durchweg auf 64-Bit-Computing beruhen wird", so Herb. Man werde mit Kunden und Partnern zusammenarbeiten, um Endverbrauchern weltweit die Vorteile klarzumachen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

. 08. Feb 2003

Mittelweg-Prozessoren? Ein Athlon 64 ist gar nicht so verschieden zu dem Athlon XP! Im...

stef 03. Feb 2003

jau jaydee, bezgl. preis/leistung kann ich deine argumente für amd völlig nachvollziehen...

User 03. Feb 2003

Also, ich selbst bin eher nicht so flott auf diesem Sektor sprich Prozessoren. Daher will...

Thorsten 02. Feb 2003

Genau so ging es mir auch ! Hatte einen Athlon 1800+ und habe den verhöckert und mir...

hempel 02. Feb 2003

wenn das so ist muß ich euch zustimmen. aber auch der Northwood ist nicht sonderlich...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /