ATI-Grafikkarte Radeon 9700 Pro nun auch für Mac-Nutzer

Bisher nur als Aufrüstoption für neue PowerMac-G4-Rechner angeboten

Auch für Apples Rechner der PowerMac-G4-Serie soll es ab sofort eine Radeon-9700-Pro-Grafikkarte von ATI geben. Im PC-Bereich hat ATI sich mit dem leistungsfähigen Radeon-9700-Pro-Grafikprozessor bereits einen Namen gemacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Allerdings bietet Apple laut ATI derzeit nur die Möglichkeit, die schnelle AGP-Grafikkarte anstelle einer GeForce4- oder Radeon-9000-Pro-Grafikkarte im Paket mit einem neuen PowerMac-G4-Rechner zu erwerben. Dies gilt nicht nur für die USA, sondern auch für Deutschland, wo man im Apple-Onlineshop bei den erst kürzlich angekündigten neuen PowerMac-G4-Modellen bereits die Karte gegen Aufpreis auswählen kann. Lediglich beim Dual-Prozessor-G4-Top-Modell für über 4.500,- Euro ist es möglich, die Radeon 9700 Pro ohne Aufpreis gegen die standardmäßig angebotene GeForce4 Ti 4200 auszutauschen, was auch ratsam erscheint, bietet die Radeon 9700 Pro doch deutlich mehr Leistung.

Ob die Radeon 9700 Pro in Zukunft auch einzeln zum Aufrüsten von bestehenden PowerMac-G4-Systemen genutzt werden kann, konnte ATI gegenüber Golem.de noch nicht angeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ESMA 04. Mär 2003

... was aber nicht ganz stimmt. Wählt man im Apple Store als optionale Grafikkarte die...

deeds 30. Jan 2003

das ist doch mal eine super news für alle mac-fans! ATI täte wirklich gut daran, die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /