• IT-Karriere:
  • Services:

GPRS-Handy mit Farb-Display von Sagem angekündigt

DualBand-Handy mit WAP-Browser und MMS wird zur CeBIT gezeigt

Für eine Vorstellung auf der CeBIT 2003 in Hannover kündigte Sagem ein GPRS-Handy mit Farb-Display an. Das Dualband-Handy (900 und 1.800 MHz) myX-5e beherrscht den Versand sowie Empfang von MMS und unterstützt Klingeltöne im Wave-Format.

Artikel veröffentlicht am ,

Sagem myX-5e
Sagem myX-5e
Auf einem Farb-Display mit einer Auflösung von 101 x 80 Bildpunkten und 4.096 Farben lassen sich MMS anzeigen, aber auch Hintergrundbilder einbinden oder Bildschirmschoner abspielen. Für Klingeltöne setzt Sagem auf das Wave-Format, das eine verbesserte Klangqualität gegenüber polyphonen Klingeltönen liefern soll. Außerdem werden die Klingeltöne der Formate iMelody und MIDI unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Über MMS können Texte, Bilder, Animationen und Klangdateien versendet und empfangen werden. Diese lassen sich dann per GPRS der Klasse 10 versenden, was einen möglichst schnellen Versand erlauben soll. Das Adressbuch nimmt Name, Telefonnummer, Anschrift, E-Mail-Adresse sowie ein Foto und einen Kommentar auf.

Zu den weiteren Ausstattungsdetails zählen ein WAP-Browser (WAP 1.2.1), eine Infrarotschnittstelle und ein Lithium-Ionen-Akku, der eine Gesprächszeit von etwa vier Stunden sowie eine Stand-by-Zeit von rund zwölf Tagen liefern soll. Zudem lassen sich die Oberschalen des myX-5e austauschen, um das Aussehen an die eigenen Wünsche anzupassen.

Sagem will das myX-5e im April 2003 in Deutschland zum Preis von etwa 300,- Euro auf den Markt bringen und im März zur CeBIT 2003 in Hannover zeigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 11,99€
  3. 4,32€
  4. 20,49€

MasterBlaster 31. Jan 2003

designtechnisch hat mir das MC939 besser gefallen außerdem hab ich bis dato nichts von...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

    •  /