Tobit Software entwickelt David auch für Linux

Messaging-Komplett-Lösung für das alternative Betriebssystem

Tobit Software will dem eigenen Vernehmen nach bereits im Februar 2003 sein Messaging-System für die Betriebssystemplattform Linux vorstellen. In einer Beta-Phase erhalten dann alle autorisierten Fachhandelspartner die Möglichkeit, sich von den Messaging-Funktionalitäten des neuen Produktes zu überzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Mit David für Linux werden wir neben Novell NetWare und Microsoft Windows ein weiteres Betriebssystem unterstützen", so Kirsten Altevogt, Tobit Product Marketing. "Die immer stärker werdende Gruppe der kommerziellen Anwender in Unternehmen, die in Linux eine echte Alternative zu anderen Betriebssystemen sehen, wird mit David das erste professionelle Messaging-System erhalten, das die verschiedensten Nachrichtentypen unter einer Oberfläche vereint. Für Tobit Software ist die Linux-Version von David ein weiterer Schritt im konsequenten Ausbau seiner MultiNOS-(Multi-Network-Operating-System-)Strategie."

Stellenmarkt
  1. Java Entwickler (m/w/d) Microservices
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. DevOps Entwickler (m/w/d)
    ABUS Security Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)
Detailsuche

Als "Informationszentrale" für mittelständische Unternehmen soll David in der aktuellen Version auf dem Betriebssystem Linux das Messaging (E-Mail, Fax, Voice-E-Mail und SMS) sowie Groupware-Funktionen übernehmen. Alle Server-Komponenten wurden dafür nach Herstellerangaben vollständig auf Linux portiert.

"Die Portierung auf Linux war für uns ein wichtiger Schritt", so Franz Josef Leuders, Director Research & Development. "Das Produkt musste in die Entwicklung der gesamten Produktlinie eingebunden werden, damit es für uns möglich ist, mit identischen Codes in 14 Sprachen für drei grundlegend unterschiedliche Betriebssysteme entwickeln zu können. Nur auf diese Weise haben wir in Zukunft die Möglichkeit, ein umfangreiches Messaging-Produkt für alle Betriebssysteme und alle Sprachen zur gleichen Zeit zu releasen und zu pflegen."

Die erste Beta-Version von David XL für Linux soll im Februar 2003 für Tobit Authorized Reseller kostenlos verfügbar sein. Ein Final-Release-Termin steht im Moment noch nicht fest. Mit dem Beginn der Beta-Phase plant Tobit Software auch Seminare für seine Fachhändler, um die Unterschiede der drei unterstützten Betriebssysteme Microsoft Windows, Novell NetWare und Linux zu verdeutlichen. Alle weiteren Informationen zur Teilnahme an der Beta-Phase sind ab Anfang Februar im Tobit Partner Network (TPN) zu erhalten.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

David für Linux soll auch auf der CeBIT 2003 auf dem Tobit-Stand in Halle 6 zu sehen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bärle 31. Jan 2003

Is doch a Fax-Lösung Du Nasenbär ...

Ulli Fichte 30. Jan 2003

...gibts dafür dann auch ne Faxlösung?!?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /