• IT-Karriere:
  • Services:

Weltraum-Actionspiel Parsec wird Open Source

Entwickler geben Code frei

Die Entwickler der Weltraum-Action-Simulation Parsec haben sich entschlossen, den kompletten Source Code des Spiels voraussichtlich im Mai 2003 offen zugänglich zu machen. Mit diesem Schritt will man interessierten Spielern und Programmierern die Möglichkeit geben, das ambitionierte Projekt fortzusetzen und eventuell zu Ende zu führen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
An der Arbeit zu Parsec wurde Anfang 1996 begonnen, als sich ein paar Studenten des Wiener Instituts für Computer-Grafik erstmals zusammensetzten, um fortan eine Weltraum-Simulation zu entwickeln. Das Projekt machte langsame, aber deutliche Fortschritte, wobei man 2001 mit der Veröffentlichung von ersten öffentlich zugänglichen LAN-Testversionen den vorläufigen Höhepunkt erreichte. Danach wurde es allerdings still um das Projekt - vor allem deshalb, da die Entwickler sämtliche Arbeiten an dem Projekt größtenteils in ihrer Freizeit bewerkstelligten.

Screenshot #2
Screenshot #2
Mittlerweile sieht man sich vor allem aus Zeitgründen allerdings nicht mehr in der Lage, das Projekt alleine fortzuführen. Mit der Veröffentlichung des Codes hofft man, neue Interessenten an Parsec zu finden, die gemeinsam mit den bisherigen Entwicklern die Arbeit fortsetzen. Die Veröffentlichung des Source Codes beinhaltet sämtliche in der Entwicklung befindliche Versionen - neben Windows- und Mac- wird auch an einer Linux-Version von Parsec gearbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. MSI Optix MAG272CRX für 299€ + 6,99€ Versand statt ca. 450€ im Vergleich und Corsair...
  3. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...

Zocker29 30. Jan 2003

*Vorsicht, dieser Kommentar konnte flambierend und, wenn man es persönlich nimmt, auch...

Zocker29 30. Jan 2003

Hi, naja, als Privateer oder Elite "Clone" sollte es zumindest etwas kampf beinhalten...

Petr 30. Jan 2003

Es spielt sich ganz hervorragend ohne Joystick. Du kannst Dir selbst aussuchen, ob Du...

Evil Azrael 29. Jan 2003

ALso ich kann Wing Commander 1,2,5 eh nur mit maus spielen ;)

Eurofalter 29. Jan 2003

Daß das kein "Ballerspiel" wird ist dir aber schon klar, oder? *kopfschüttel*


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

    •  /