Weltraum-Actionspiel Parsec wird Open Source

Entwickler geben Code frei

Die Entwickler der Weltraum-Action-Simulation Parsec haben sich entschlossen, den kompletten Source Code des Spiels voraussichtlich im Mai 2003 offen zugänglich zu machen. Mit diesem Schritt will man interessierten Spielern und Programmierern die Möglichkeit geben, das ambitionierte Projekt fortzusetzen und eventuell zu Ende zu führen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
An der Arbeit zu Parsec wurde Anfang 1996 begonnen, als sich ein paar Studenten des Wiener Instituts für Computer-Grafik erstmals zusammensetzten, um fortan eine Weltraum-Simulation zu entwickeln. Das Projekt machte langsame, aber deutliche Fortschritte, wobei man 2001 mit der Veröffentlichung von ersten öffentlich zugänglichen LAN-Testversionen den vorläufigen Höhepunkt erreichte. Danach wurde es allerdings still um das Projekt - vor allem deshalb, da die Entwickler sämtliche Arbeiten an dem Projekt größtenteils in ihrer Freizeit bewerkstelligten.

Screenshot #2
Screenshot #2
Mittlerweile sieht man sich vor allem aus Zeitgründen allerdings nicht mehr in der Lage, das Projekt alleine fortzuführen. Mit der Veröffentlichung des Codes hofft man, neue Interessenten an Parsec zu finden, die gemeinsam mit den bisherigen Entwicklern die Arbeit fortsetzen. Die Veröffentlichung des Source Codes beinhaltet sämtliche in der Entwicklung befindliche Versionen - neben Windows- und Mac- wird auch an einer Linux-Version von Parsec gearbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Zocker29 30. Jan 2003

*Vorsicht, dieser Kommentar konnte flambierend und, wenn man es persönlich nimmt, auch...

Zocker29 30. Jan 2003

Hi, naja, als Privateer oder Elite "Clone" sollte es zumindest etwas kampf beinhalten...

Petr 30. Jan 2003

Es spielt sich ganz hervorragend ohne Joystick. Du kannst Dir selbst aussuchen, ob Du...

Evil Azrael 29. Jan 2003

ALso ich kann Wing Commander 1,2,5 eh nur mit maus spielen ;)

Eurofalter 29. Jan 2003

Daß das kein "Ballerspiel" wird ist dir aber schon klar, oder? *kopfschüttel*



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fire TV Stick 4K Max im Test
Amazons bisher bester Streaming-Stick

Viel Streaming-Leistung für wenig Geld - das liefert der neue Fire TV Stick 4K Max. Es ist ganz klar Amazons bisher bester Streaming-Stick.
Ein Test von Ingo Pakalski

Fire TV Stick 4K Max im Test: Amazons bisher bester Streaming-Stick
Artikel
  1. Rupost Corporate Mail: Russland arbeitet an Ersatz für Microsoft Exchange
    Rupost Corporate Mail
    Russland arbeitet an Ersatz für Microsoft Exchange

    Astra wird 2022 für russische Behörden Rupost als Exchange-Ersatz bringen. Das Land will komplett von Microsoft weg - inklusive Windows.

  2. Malware: E-Mail-System von Ikea angegriffen
    Malware
    E-Mail-System von Ikea angegriffen

    Ikea warnt seine Angestellten vor E-Mail-Antworten von Kollegen: Diese könnten durch aktuelle Angriffe auf Ikea Schadsoftware enthalten.

  3. Abonnenten verärgert: Spotify entfernt speziellen Automodus
    Abonnenten verärgert
    Spotify entfernt speziellen Automodus

    Durch den Wegfall von Car View wird die Nutzung von Spotify für Autofahrer im Fahrzeug gefährlicher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • Nur noch heute bis 50% auf Amazon-Geräte • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /