• IT-Karriere:
  • Services:

Weltraum-Actionspiel Parsec wird Open Source

Entwickler geben Code frei

Die Entwickler der Weltraum-Action-Simulation Parsec haben sich entschlossen, den kompletten Source Code des Spiels voraussichtlich im Mai 2003 offen zugänglich zu machen. Mit diesem Schritt will man interessierten Spielern und Programmierern die Möglichkeit geben, das ambitionierte Projekt fortzusetzen und eventuell zu Ende zu führen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
An der Arbeit zu Parsec wurde Anfang 1996 begonnen, als sich ein paar Studenten des Wiener Instituts für Computer-Grafik erstmals zusammensetzten, um fortan eine Weltraum-Simulation zu entwickeln. Das Projekt machte langsame, aber deutliche Fortschritte, wobei man 2001 mit der Veröffentlichung von ersten öffentlich zugänglichen LAN-Testversionen den vorläufigen Höhepunkt erreichte. Danach wurde es allerdings still um das Projekt - vor allem deshalb, da die Entwickler sämtliche Arbeiten an dem Projekt größtenteils in ihrer Freizeit bewerkstelligten.

Screenshot #2
Screenshot #2
Mittlerweile sieht man sich vor allem aus Zeitgründen allerdings nicht mehr in der Lage, das Projekt alleine fortzuführen. Mit der Veröffentlichung des Codes hofft man, neue Interessenten an Parsec zu finden, die gemeinsam mit den bisherigen Entwicklern die Arbeit fortsetzen. Die Veröffentlichung des Source Codes beinhaltet sämtliche in der Entwicklung befindliche Versionen - neben Windows- und Mac- wird auch an einer Linux-Version von Parsec gearbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  2. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...
  3. 899,00€ (Bestpreis!)
  4. 99,99€

Zocker29 30. Jan 2003

*Vorsicht, dieser Kommentar konnte flambierend und, wenn man es persönlich nimmt, auch...

Zocker29 30. Jan 2003

Hi, naja, als Privateer oder Elite "Clone" sollte es zumindest etwas kampf beinhalten...

Petr 30. Jan 2003

Es spielt sich ganz hervorragend ohne Joystick. Du kannst Dir selbst aussuchen, ob Du...

Evil Azrael 29. Jan 2003

ALso ich kann Wing Commander 1,2,5 eh nur mit maus spielen ;)

Eurofalter 29. Jan 2003

Daß das kein "Ballerspiel" wird ist dir aber schon klar, oder? *kopfschüttel*


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /