Abo
  • IT-Karriere:

Motorola mit Gewinn im viertel Quartal

Umsatz klettert im vierten Quartal leicht auf 7,5 Milliarden US-Dollar

Motorola hat im vierten Quartal 2002 einen Gesamtumsatz von 7,5 Milliarden Dollar und ein Nettoergebnis von 174 Millionen Dollar bzw. 8 US-Cent je Aktie erzielt. Im Vorjahr hatte das Unternehmen bei einem Umsatz von 7,3 Milliarden US-Dollar einen Verlust von 1,2 Milliarden US-Dollar gemeldet.

Artikel veröffentlicht am ,

Ohne Berücksichtigung von Sondereffekten beläuft sich das Nettoergebnis im vierten Quartal 2002 auf 299 Millionen Dollar oder 13 US-Cent je Aktie, verglichen mit einem Nettoergebnis in Höhe von minus 90 Millionen US-Dollar oder minus 4 Cent je Aktie im Vorjahr des Quartals.

Stellenmarkt
  1. neubau kompass AG, München
  2. über experteer GmbH, Stuttgart

"Die Bilanz und Liquidität von Motorola stehen auf einer soliden Basis. Wir haben einen positiven Cash-Flow von etwa 500 Millionen Dollar innerhalb des Quartals generiert, nachdem Umstrukturierungen und Zahlungen von ungefähr 125 Millionen Dollar getätigt wurden", so Mike Zafirovski Präsident und Chief Operating Officer (COO) bei Motorola Inc. "Dies ist Motorolas achtes Quartal in Folge mit einem positiven Cash-Flow. Dank unserer strategischen Fokussierung und der Kostensenkungen zeigt das vierte Quartal, dass wir richtig gehandelt und positive Resultate erzielt haben, trotz schwieriger Marktbedingungen."

Der Umsatz im gesamten Geschäftsjahr 2002 beläuft sich auf 26,7 Milliarden US-Dollar gegenüber 29,9 Milliarden US-Dollar in 2001. Das Nettoergebnis liegt bei minus 2,5 Milliarden Dollar gegenüber minus 3,9 Milliarden US-Dollar in 2001. Ohne Sondereffekte beläuft sich das Nettoergebnis auf 314 Millionen US-Dollar.

"Um unsere Position weiter zu verbessern, werden wir unseren Fünf-Punkte-Plan konsequent fortsetzen. Hierzu zählen: 1. eine kontinuierliche Optimierung der Managementstruktur und eine ständige Verbesserung des Arbeitsklimas; 2. die Stabilisierung der Bilanzen und die Steigerung der finanziellen Flexibilität; 3. die Reduzierung der Kosten und die Optimierung der Fertigungskapazitäten; 4. die Produktion neuer, innovativer Produkte und die Intensivierung der Kundenbeziehungen; 5. die Bewertung und Neubewertung unserer Business-Pläne, um in diesen sich ständig ändernden Märkten konkurrenzfähig zu bleiben", so Christopher B. Galvin, Chairman und Chief Executive Officer von Motorola.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /