• IT-Karriere:
  • Services:

Schnellerer VIA C3 mit Nehemiah-Kern wird ausgeliefert

Erster x86-Prozessor mit Hardware-Zufallszahlengenerator

VIA liefert seinen C3-Prozessor mit 1 GHz nun auch mit neuem Nehemiah-CPU-Kern. Letzterer soll nicht nur den Stromverbrauch weiter senken und gleichzeitig genügend Leistung für Multimedia-Anwendungen liefern, sondern auch einen integrierten Hardware-Zufallszahlengenerator für sicherere Verschlüsselung enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Nun mit Nehemiah-Kern
Nun mit Nehemiah-Kern
Im Vergleich zum C3-Prozessor mit 0,15-Mikron-"Ezra"-Kern und 1 GHz soll der C3-Prozessor mit Nehemiah-Kern (0,13 Mikron) bei gleicher Taktfrequenz in Anwendungen bis zu 20 Prozent mehr Rechenleistung bieten; bei 3D-Anwendungen sollen es gar 73 Prozent mehr Leistung sein. Nehemiah soll dies unter anderem durch vier neue Pipeline-Stufen (insgesamt 16 Pipeline Stages), SSE-Integration, erweiterte Sprungvorhersage ("StepAhead Advanced Branch Prediction") und einen effizienteren 64-KByte-L2-Cache möglich machen. Zudem soll Nehemiah in Dual-Prozessor-Systemen eingesetzt werden können und dank 0,13-Mikron-Strukturen höhere Taktraten über 1 GHz erreichen können. Im Vergleich zu Ezra soll der Stromverbrauch und die eher geringe Wärmeentwicklung dennoch gleich geblieben sein, im Schnitt sollen nur knapp über 10 Watt bei 1 GHz benötigt werden. Der neue VIA-C3-Prozessor mit 1 GHz wird laut VIA ab sofort sowohl für Sockel-370-Mainboards als auch im Enhanced-BGA-Gehäuse zum Auflöten geliefert.

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, München Vierkirchen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Die neue, integrierte Verschlüsselungseinheit "PadLock" beinhaltet einen Zufallszahlengenerator, der zufälliges elektronisches Rauschen auf dem Chip dazu nutzt, um sichere Zufallswerte zu ermitteln. Diese können mittels einer neuen x86-Instruktion ausgelesen werden, ohne dass Entwickler separate Software-Treiber nutzen müssen. Der Zufallszahlengenerator bietet verschiedene Arbeitsmodi und eine Leistung von 750 Kbps bis maximal 6 Millionen Bits pro Sekunde. Dies kann bei der Datenverschlüsselung für die Generierung verlässlicher sein, da zufälliger Schlüssel genutzt wird, so VIA.

Der VIA C3 mit Nehemiah-Kern und 1 GHz soll bereits zum OEM-Stückpreis von 45 US-Dollar ausgeliefert werden. Einsatzgebiete sollen nicht nur in PCs, sondern auch PC-basierte Set-Top-Boxen oder Webterminals sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)

aloa 16. Sep 2003

und wenn ja mit welchen socket 370 mainboards Kompatible?

aloa 16. Sep 2003

is er nun Multiprozessor fähig oder net?

. 24. Jan 2003

hm also die frage war/ist durchaus berechtigt denn: "digital video" (indeo und cinepack...

masel 23. Jan 2003

http://www.digit-life.com/articles2/roundupmobo/via-c3-nehemiah.html (Englisch)

masel 23. Jan 2003

mehr aussagende http://www.digit-life.com/articles2/roundupmobo/via-c3-nehemiah.html...


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Disney+: Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
    Disney+
    Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen

    Disney+ bietet auf den meisten Fire-TV-Modellen nur Stereoklang.
    Von Ingo Pakalski

    1. Disney+ Die Simpsons erscheinen im Mai im korrekten Seitenverhältnis
    2. Disney+ im Nachtest Lücken im Sortiment und technische Probleme
    3. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+

    Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
    Verschlüsselung
    Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

    Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
    Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
    2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
    3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND

      •  /